8 Tipps für (d)eine stressfreie & heimelige Adventszeit.

8 Tipps für (d)eine stressfreie & heimelige Adventszeit.

8 Tipps für (d)eine stressfreie & heimelige Adventszeit.

Puh, kennst du das: gerade erst bist du ins neue Jahr gestartet und jetzt steht schon wieder Weihnachten vor der Tür. Irgendwie ist das Jahr wieder rasant schnell voran geschritten – klar du hast schon viel erlebt und das ein oder andere bewirkt in den letzten 11 Monaten. Aber irgendwie bist du jetzt noch nicht wirklich auf Weihnachten vorbereitet? Und jetzt ist Anfang Dezember: du willst endlich in der Adventszeit ankommen und dich aufs Ende des Jahres einstimmen. Aber auf der anderen Seite gibt es da noch soviele Projekte, die du zu einem Ende bringen willst, am Besten vorgestern. Achja und Geschenke willst du ja auch noch für deine Liebsten besorgen.

Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut. Mir geht es jedes Jahr genauso. Aber ich habe mir in den letzten Jahren ein paar Tricks, wie ich mir ohne viel Aufwand ein wenig Weihnachtsstimmung in die Wohnung, in den (Arbeits-)Alltag und in mein Leben hole. Die Realisation der meisten Punkte  braucht nicht mal eine Stunde. Versprochen!

1. Leg die passende Musik auf.

Im November 2011 brachten Smith & Burrows das fantastische Album Funny Looking Angels heraus. Es ist nicht wirklich oder nicht nur ein Weihnachtsalbum, sondern vielmehr eine Winterplatte. Der Editors-Sänger und Gitarrist Tom Smith (hach, ich liebe seine Stimme) hat sich mit Andy Burrows (ehemals Drummer bei Razorlight) zusammengetan und gemeinsam haben ein fantastisches Album geschaffen. Dabei sind sie nicht dem gewohnten Weihnachts-Kitsch verfallen, sondern legten eine hoch anspruchsvolle und durchweg toll klingende Platte vor.
Wenn ich sie in meiner Playlist anklicke, kommt die Weihnachtsstimmung bei mir fast automatisch.

Also klicke einfach auf PLAY und dann kommen wir auch schon zu Punkt 2.

2. Dekoriere ein wenig.

Dekoriere mit ganz einfach Mitteln eine kleine Ecke in deiner Wohnung und/oder Arbeitsplatz.
Du kannst dir entweder ein wenig Tannengrün kaufen und es in einer breiten Vase aufstellen. Hänge ein paar Anhänger und Kugeln daran auf.
Oder du hast, wie ich, einen Ast (oder auch zwei/drei) von einer Korkenzieherweide. Die stellst du in eine Vase und kannst sie immer mal wieder neu – je nach Jahreszeit  – umdekorieren (zu Ostern hangen hier zum Beispiel Ostereier).
Du kannst an die Äste ein paar Kugeln aufhängen oder eine weihnachtliche Lichterkette. In diesem Beitrag hab ich eine schöne Anleitung aufgeschrieben, wie du dir selbst mit der Origami-Technik eine tolle Lampion-Lichterkette basteln kannst, die nicht nur zur Weihnachtszeit toll aussieht.

Adventsdeko und Tannengrün an der Wand.
Adventsdeko und Tannengrün an der Wand.

Und noch ein weiterer Pro-Tipp von mir: Wenn du einen Zweig von einer Konifere oder Tanne hast, schneid ein einfach immer die vorderen Blätter ab, nehme eine Rolle Masking-Tape und klebe sie doch als Bordüre an deine Wand. Das sieht sehr stylisch aus, hat etwas sehr Besonderes und sehr Individuelles.

Adventsdeko. Tannengrün an der Wand.
Adventsdeko.

3. Schau dir deine To-Do-Liste an und sortiere aus.

Das Jahr hat 356 Tage. Der letzte Monat des Jahres hat begonnen, es bleiben also kaum noch 30 Tage bis zum Jahreswechsel und noch weniger bis zumWeihnachtsfest. Grund genug, sich einmal anzuschauen, ob du wirklich alles, was auf deiner To-Do-Liste steht, noch schaffen kannst und willst. Schreibe alle deine (vermeindlich) wichtigen Vorhaben auf und markiere dir im nächsten Schritt mit Hilfe des Ampelsystems – rot steht für diese Woche erledigen, gelb für in diesem Monat erledigen und grün für hat Zeit bis zum kommenden Jahr – was du bis wann erledigt haben willst bzw. musst. Sicher wirst du bemerken, dass viele Punkte auf deiner Liste auch noch Zeit bis zum kommenden Jahr haben.

Jippiiii, also hast du Zeit gewonnen für Punkt 4.

4. Trinke einen Punsch & Spiele mal wieder.

Mach doch einfach mal eher Feierabend und verabrede dich mit deinen Freund*innen und Liebsten auf dem Weihnachtsmarkt und trinke einen Punsch oder Feuerzangenbowle.

Toll ist auch ein gemeinsamer Spieleabend. Lad einfach ein paar Leute ein, erwärme einen Punsch (mit Schuss) auf dem Herd und spielt eine Runde Scrabble oder was ihr sonst noch gern spielt.

5. Klebe dir einen Bart an.

Nachtrag von #Ferkel: "Hey ihr Lieben, ich grüße euch. Ich hab heut den #Nikolaus getroffen & ne #Mietze im Auto. Und ich hab Geschenke für euch: #Kugeln, nen #Herz & nen gaaanz tollen #Knüller (links unten). Frohen Nikolaus euch allen!"

Das verschafft in null-komma-nichts weihnachtliche Stimmung und ein wenig cross-dressing steht doch jedem Menschen.

… und wenn du magst, besuche den Weihnachtsmann im Kaufhaus, fühl dich mal wieder als Kind und wünsche dir etwas.

(Achja, das unten rechts im Bild ist ein Knüller – ein ganz besonderes (und vorallem leicht zu werkelndes) Geschenk zu Weihnachten.)

6. Schenk dir selbst einen Weihnachtskalender.

… wenn mal du wieder selbst keine Zeit hast, dir einen schönen Kalender zu basteln, dann lass dir einen schönen Kalender schenken oder beschenke dich kurzerhand selbst. Geht auch ganz fix per Internetbestellung. Und ganz nebenbei kannst du mit deinem Einkauf, wenn du über gooding.de bestellst, noch ein wenig Geld für einen Verein deiner Wahl spenden.

Zwei meiner liebsten Adventskalender* sind übrigens diese hier:

Übrigens, im letzten Jahr hat Ferkel den Pop-Up Advent Kalender zum Orakeln genutzt. Aber schau einfach selbst:

Ab morgen geht es wieder los: Ferkels Adventsorakel! Ferkel: "Einen wunderbaren 1. Advent wünsch ich euch! ...und ab morgen orakle ich wieder für euch!! Jipppiii

7. Ohne Weihnachtsbaum gehts auch.

Der wird es dir danken, da er nicht gefällt werden muss. Und du kannst ja deine Kugeln und die Weihnachtsanhänger als Weihnachtsbaum mal eben an die Wand kleben.

So ihr Lieben: Ich bin vorbereitet: der #Weihnachtsbaum steht ... ähmmm, hängt an der #Wand! | So my friends, I'm prepared: the #christmastree stand .... ahhhmmmm, is hanging on the #wall.

8. Hol dir den Weihnachtsduft in die Wohnung.

Das geht ganz leicht: Schnapp dir bei deinem nächsten Einkauf im Supermarkt ein Netz Orangen oder Mandarinen aus der Gemüseabteilung und ein paar Nelken aus der Gewürzecke. Picke die Nelken in die Orangen und schon verbreitet sich ein schönen Duft. Alternativ kannst du auch etwas Orangenschale auf die Heizung legen.

Auf die (#veganen) #Plätzchen, fertig los! #vegan #Cookie #Keks #Weihnachten #weihnachten14 #Weihnachtsstimmung #christmas #foodporn #igfood #vegatarian #sweet

Extra-Tipp.

Wenn du etwas mehr Zeit hast, schnapp dir deine beste Freundin oder deinen besten Kumpel, deine Tochter oder deinen Neffen, deine Mama oder deinen Bruder und backe mal wieder ein paar Plätzchen.

 

Jetzt bist du dran:

Wie schaffst du es, dir die Adventsstimmung ins traute Heim zu holen?
Was gehört auf deine Weihnachtsplaylist?
Was darf bei dir in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen?

Ein Blick auf meinen #Kalender verrät mir, dass #Weihnachten gar nicht mehr lang auf sich warten lässt. Daher sag ich: #Plätzchen müssen langsam her. Hier mal 3 meiner #Lieblingsrezepte: http://kiraton.com/gruse-aus-der-weihnachtsbackerei/#Nomnomnom!!!

Dir hat dieser Artikel gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon und teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

8 Tipps für (d)eine stressfreie & heimelige Adventszeit.

 

More from kiraton.

Reise spontan geplant.

Spontan verreisen oder lieber von langer Hand geplant?! Beides hat Vor- und...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu