Alle in einem Drachenboot für den guten Zweck.

1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut am Salbker See II im Rahmen des 15. Magdeburger Drachenbootfestivals
1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut am Salbker See II im Rahmen des 15. Magdeburger Drachenbootfestivals

Am 25.07.2015 fand der 1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut am Salbker See II im Rahmen des 15. Magdeburger Drachenbootfestivals statt und ich war mit der Fotokamera dabei.

Wie es dazu kam: vergangene Woche rief mich Wencke T. von der ELTERN-AG und fragte mich als Fotografin für den 1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut an. Nach einem kurzen Blick in meinen Terminkalender sagte ich ihr zu und erlebte einen energiegeladenen Tag am Salbker See II in Magdeburg.

1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut am Salbker See II im Rahmen des 15. Magdeburger Drachenbootfestivals

1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut am Salbker See II im Rahmen des 15. Magdeburger Drachenbootfestivals

Nachdem im vergangenen Jahr, im Rahmen des Benefiz-Drachenbootrennens, über 5000 Euro für die ELTERN-AG erpaddelt wurden, traten in diesem Jahr gleich fünf Teams an, um sich auf der 200 Meter Strecke zu beweisen. Mit dabei waren Unternehmen aus der Region und bekannte Gesichter aus Kultur und Medien – natürlich unter dem Motto Im Drachenboot zählt nicht die Kraft der einzelnen Person, sonder die Stärke des Teams (1 Boot = 20 Personen).

Das Event wurde in Zusammenarbeit mit dem Wassersportverein Buckau-Fermersleben e.V. organisiert. Unterstützt wurden sie dabei von radio SAW.

Insgesamt konnten 15.058 Euro für Kinder in Armut und Ausgrenzung generiert werden. WOW! Ich bin begeistert!

Du willst wissen, was die ELTERN-AG ist und was sie machen? Dann klick hier.

Und wie war’s denn nun?

Die Mitarbeiterinnen der Eltern-AG hatten sich mal wieder mächtig ins Zeug gelegt, um allen Supporterinnen einen tollen Tag zu bieten. Das fing damit an, dass Sie für alle Paddlerinnen Wasserflaschen samt Powerriegel und netter Botschaft vorbereitet hatten und ging weiter mit einem unterhaltsamen Aufwärm-Programm ab 12:00 Uhr. Hier durften nach Musik Berufe getanzt werden und es gab eine Trockenübung zum richten Paddeln im Drachenboot.

Dann ging es auch schon los.

Die jeweilige Teamleaderin (gestellt durch die ELTERN-AG) begleitete ihr Team zum Marshalling (engl. für aufstellen, ordnen). Hier entwickelte jedes Boot noch ihren jeweiligen Schlachtruf und es wurde sich auf das nun folgende Vorlauf-Rennen eingeschworen.
Nun war noch ein wenig Warten angesagt. Durch den windig bis stürmischen Samstag verzögerten sich die Läufe der regulären Drachenbootrennen. Aber so konnten sich die Teams bereits anschauen, was sie gleich auf dem Wasser erwarten würde und sich darauf einstimmen.

Die Teams nahmen in den ihnen zugewiesenen Booten platz. Ihnen wurden jeweils eine Trommlerin und eine Steuermann bzw. -frau an die Seite gestellt. Dann ging es hinaus auf den See zur Startposition. In zwei Vorlaufrennen würden sich gleich die Teams für die Finalläufe qualifizieren. Auf der Zuschauerinnentribüne fanden sich die Fans und Familien ein.

Kurz darauf fiel der Startschuss zum ersten Vorlauf. Das radio SAW-Boot gewann mit einigem Abstand dieses Rennen. Das zweite Rennen konnte das ELTERN-AG Supporterz-Team für sich entscheiden.
Nass und happy stiegen die Paddler*innen – zurück am Bootssteg – aus ihren Drachenbooten und es wurde sich abgeklatscht.

Kurze Verschnaufpause.

Gelegenheit für die Teams, etwas zu essen und zu trinken, das Rennen noch einmal Revue passieren zu lassen und sich noch den ein oder anderen Tipp für den zweiten Lauf zu geben. Die Organisatorinnen verkündeten die Startplatzierungen für die Finalläufe:
Im kleinen Finale traf das Team von Novelis Deutschand GmbH auf das MAPPelonians-Team und konnte dieses Rennen für sich entscheiden.

Die ELTERN-AG Friendz, die ELTERN-AG Supporterz-Team und das Glücklichmacher-Team von radio SAW traten im großen Finale gegeneinander an. Mit einer Zeit von unter einer Minute konnte sich das radio SAW-Team nochmals steigern und diesen Lauf eindeutig für sich entscheiden.

Somit standen die Sieger*innen fest und wurden im Rahmen einer kleinen Sieges-Ehrung auf der improvisierten Bühne gekürt.
Aber natürlich hatten alle gewonnen: einen sportlichen Tag mit ganz viel Fun und der Gewissheit, sich für Kinder in Not eingesetzt zu haben.

Ich will auch was tun und spenden!

Natürlich kannst auch du dich mit einer Spende beteiligen, indem du auf http://betterplace.org/p30292 klickst und deinen Spendenbeitrag auswählst und auf SPENDEN klickst.

1. Benefiz-Cup gegen Kinderarmut am Salbker See II im Rahmen des 15. Magdeburger Drachenbootfestivals

 

Dir hat der Beitrag gefallen?
Dann erzähl der Welt davon und teile ihn.
Ich danke dir!

Hier noch einmal das Event in Bildern & zwar im flickr-Fotostream:

More from kiraton.

Kamasudra und Kochstunde.

Heut Nacht bellten die Hunde (der Hausherr besitzt zwei sehr große). Wir...
Weiterlesen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar zu Kiraton Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu