Auf den Kopf gebracht.

Zum Jahresbeginn 2013 widmete ich mich meinem Supercraft-Herbst Kit 2012.
Diese Box enthielt ganz tolle Wolle in Braun, Pink sowie kürzere Fäden in beige, Stricknadeln und ein klasse Anleitung mit verschiedenen Ideen, die nur auf Ihre Umsetzung warteten. Ich entschied mich schließlich für einen kleinen Rundschal-Kragen. Diese wollte ich im Perlmuster, da dieses Muster auf den Abbildungen sehr schick aussah und ich dieses Strickmuster einmal ausprobieren wollte. Und es ist auch gar nicht schwer: ich musste einzig darauf achten, die Maschen abwechselnd links und rechts zu stricken sowie in der darauf folgenden Reihe entgegengesetzt. Bald hatte ich den Dreh raus und strickte so vor mich hin.

20131116-185152.jpgDer Loop wuchs und ich überlegte, wozu ich ihn tragen wollte. Braun kommt nicht wirklich oft in  meinem Kleiderschrank vor. Da kam mir die Idee, nach dem zusammen Nähen der beiden Enden zum Loop, eine offene Seite einfach von innen zusammen zunähen und so eine Mütze daraus entstehen zu lassen. Gesagt getan. Sie gefiel mir richtig gut und sitzt locker auf dem Kopf

Und da wir vor einigen Wochen beim Sígur Rós-Konzert waren und dort zwar viel merchandise zu erwerben war, aber nichts was uns wirklich vom Hocker riss, kam mir die Idee, die Mütze mit dem  Sígur Rós-Schriftzug zu vesehen.

Und fertig war sie. Das war ein tolles Geschenk und es kam beim Beschenkten auch sehr gut an. 😉

20131116-185209.jpg

20131116-185257.jpg

Während des Projektes strickte ich immer mal mit anderen zusammen. Janet ließ sich bei einer Session zu einer kleinen Schleife inspirieren, die sie Ferkel schenkte.

Eine Frage bleibt: wann treffen wir uns wieder zu neuen DIY-Projekten? Mir kribbelt es sehr in den Fingern!
20131116-185319.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

You May Also Like
Reclaim the streets. Abdruck der Straße.
Weiter lesen.

Reclaim the Streets. | Abdruck der Straße.

Neulich stieß ich über drei Ecken auf eine neue Drucktechnik, bei der man ganz schön Druck auf die Straße ausüben kann. Was soll ich dir sagen: es macht irre viel Spaß. … und noch etwas ist seitdem passiert: ich gehe jetzt mit ganz anderen Augen durch die Straßen, denn überall könnte ein neuer, spannender Kanal-Deckel, ein Gitter oder eine Beton-Vertiefung auf ein wenig Farbe und Stoff warten. Ich nehme dadurch den urbanen Raum vollkommen anders wahr und trete ganz neu mit ihm Kontakt.
Weiter lesen.
Titelbild Reisebilder.
Weiter lesen.

Reisebilder. Reisegedanken. Reisegeschichten.

kiraton. in 31 Reise-Bildern. Im Mai gab ich dir bereits einen kleinen Einblick in meinen Blog-Alltag im Rahmen der #MeettheBloggerDE-Challange. Im August 2016 luden @heldenwetter und @annanikabu auf Instagram unter dem Hashtag #Reisebilder zur #instagramchallenge ein. Na das passt doch. Reise ich doch liebend gern, fotografiere und schreibe darüber.
Weiter lesen.