Dein (erster) Wien-Besuch. | 5 Reiseblogger*innen verraten ihre Tipps.

Dein (erster) Wien-Besuch. | 5 Reiseblogger*innen verraten ihre Tipps.
Dein (erster) Wien-Besuch. | 5 Reiseblogger*innen verraten ihre Tipps. (Foto: Laura S.)

foDein (erster) Wien-Besuch.

5 Reiseblogger*innen verraten ihre Tipps abseits des Mainstreams.

Da ich Mitte März 2016 das erste Mal die Hauptstadt Österreichs – Wien – besuchen werde, habe ich mir für diesen Beitrag ein wenig Verstärkung gesucht. Ich habe 5 Reiseblogger*innen bzw. eine Freundin gebeten, mir ihre ganz persönlichen Tipps für Wien zu verraten – abseits des Mainstreams.

Es sind ganz fantastische (vorallem leckere!) Empfehlungen dabei, die ich dir in diesem Beitrag vorstellen werde. Am Ende des Beitrages findest du außerdem noch eine kleine Linksammlung mit weiteren Anregungen.

La Boutique Adriana – Foto: Monika und Petar Fuchs von http://www.travelworldonline.de
La Boutique Adriana – Foto: Monika und Petar Fuchs von www.travelworldonline.de


Spaziergang zwischen Schwedenplatz und Burgtheater.

Monika und Petar Fuchs von www.travelworldonline.deMonika und Petar Fuchs reisen auf der Suche nach immer neuen Genuss Reisezielen durch die Welt und schreiben auf www.travelworldonline.de darüber. Dazu gehören europäische Destinationen genauso wie Reiseziele in Amerika oder Afrika. Hauptsache, das Reisen wird dort zu einem besonderen Genuss!
Für deinen (ersten) Wienbesuch haben die beiden einen kleinen Rundgang für dich zusammen gestellt:

»Für einen ersten Aufenthalt in Wien empfehlen wir einen Spaziergang vom Schwedenplatz zum Stephansdom und weiter über den Karlsplatz zur Karlskirche. Wenn du gerne Märkte magst, dann lohnt sich ein Abstecher zum Naschmarkt. Von dort geht’s weiter ins Museumsviertel und über den Maria-Theresia-Platz zur Hofburg. Durch den Volksgarten kommst du zum Rathausplatz und zum Burgtheater. Dort bist du gleich neben dem Café Landtmann, Monikas Lieblingscafé in Wien – allerdings weniger wegen des Kaffees, obwohl es auch da natürlich die typischen Wiener Kaffees wie eine Melange oder einen Einspänner gibt. Ihr schmeckt dort vor allem die Mozart Schokolade, die bei jedem unseren Wien Besuche inzwischen zu einem Muss geworden ist. Du kannst diese Sehenswürdigkeiten auf direktem Weg erreichen oder – wie wir das gerne machen – etwas abseits der Hauptrouten. Unseren Tipp für einen Rundgang durch die Wiener Altstadt etwas abseits der Touristenrouten haben wir auf unserem Blog vorgestellt.«

Wien von oben.

fortgefahren.tv ist ein Video-Reiseblog aus Hannover Linden. Mit Kamera und offenem Blick geht es hier für Max um den Globus.
Und wo du einen fantastischen Ausblick über Wien hast, verrät Max hier:

»Es gibt in Wien eine ganze Menge Gebäude von denen aus man einen guten Blick über die Stadt hat. Der schönste Ort für mich war die Dachterrasse vom Haus des Meeres. Die kann man auch ohne einen Besuch des Aqua Terra Zoos besteigen, aber da dies ohnehin Eintritt kostet sollte man es gleich mit einem Besuch des Aquariums verbinden. Denn auch das ist ein Erlebnis, wenn auch kein sehr Günstiges. Auf mehreren Etagen findet ihr in dem ehemaligen Bunker jede Menge Sushi. Und im 4. und 5. Stock wartet ein großes Becken mit ein paar kleinen Haien. Dort findet ihr eine kleine Sitzecke die prima zum Entspannen ist. Im zweiten Stock solltet ihr unbedingt ins Tropenhaus. Da fliegen Vögel direkt über eure Köpfe und kleine Affen starren euch an als seid ihr Zootiere.
Und dann eben ab aufs Dach und den Blick über die Stadt genießen.«

Aquablick Wien, Foto von Max, Reiseblog fortgefahren.tv
Aquablick Wien, Foto von Max, Reiseblog fortgefahren.tv


Willkommen im Schlemmer-Wien.

Nela Rammler von travel.asktherabbitDie Autorin des nachfolgenden Reisetipps, Nela Rammler, schreibt auf travel.asktherabbit über das Reisen und teilt ihre Fotos, die sie von ihren Reisen mitbringt.
Und da sie aus Wien kommt, hat sie natürlich die besten Schlemmer-Tipps für dich parat:

»Wenn mich jemand fragt, was ich an Wien am besten finde, dann ist das zum einen, dass es dort jede Menge zu sehen und zu erleben gibt und zum anderen, die Ess- und Kaffeehauskultur. Gerade jetzt, wo ich mich schon seit einigen Monaten in Asien befinde, merke ich doch wie mir langsam aber doch das heimische Essen ein bisschen abgeht.
So ein richtiger Wochenend-Brunch in der Wäscherei im 7. Bezirk. Oder Schlendern am Naschmarkt, wo es jede nur erdenkliche Köstlichkeit gibt. Oder stundenlang in einem der tollen Kaffeehäuser sitzen und Zeitung lesen. Im Sommer am Donaukanal in der Strandbar Herrmann einen Cocktail oder ein Glas Wein genießen und den Tag ausklingen lassen.  Es gibt so herrlich viele kulinarische Genialitäten zu entdecken in Wien.
Zelebriere aber auf jeden Fall die Kaffeehauskultur! Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es in Wien den besten Kaffee weit und breit.

Lass dein Gewissen zuhause und stopf dich mit Mehlspeisen und Kuchen voll. Frag nach einem Einspänner und lass dir – so richtig auf Tourist – im Hotel Sacher ein Stück Torte servieren.
Genieße, genieße, genieße!!«

Schlemmer-Tipps für Wien. Fotos von Nela Rammler auf travel.asktherabbit
Schlemmer-Tipps für Wien. Fotos von Nela Rammler auf travel.asktherabbit


Besuch der Staatsoper.

Melanie von MosaiksteineAuf Mosaiksteine schreibt Melanie über veganes Reisen und Rezepte aus aller Welt.
Einen ganz besonderen Tipp für deinen Wien-Besuch hat Melanie hier für dich aufgeschrieben:

»Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Wien ist sicher die Staatsoper, die 1869 unter Kaiser Franz Joseph eröffnet wurde. Sie liegt Zentral am Rand des 1. Bezirks und markiert den Beginn der historischen Ringstraße. Man sollte sich die Oper nicht nur von außen anschauen, sondern auch mal einen Blick ins Innere wagen. Karten für Vorstellungen gibt es bereits ab 10€ und der Besuch ist sicher ein Erlebnis. Wer keine günstigen Karten mehr bekommt oder außerhalb der Spielzeiten vor Ort ist, kann tagsüber an einer der vielen Führungen teilnehmen. Diese dauern ca. 45 Minuten und kosten 7,50€ pro Person. Hier sieht man dann noch ein bisschen mehr, als die normalen Zuschauer, zum Beispiel die ehemalige Kaiserloge oder wie es hinter der Bühne aussieht.«

Staatsoper Wien. Foto: Melanie von mosaiksteine-blog.de
Staatsoper Wien. Foto: Melanie von mosaiksteine-blog.de

Vegan essen und nachhaltige Mode.

Laura, vegan und modebewusst, unternimmt gern Wochentrips innerhalb Europas und längere Reisen rund um den Erdball. Im Jahr 2015 war sie für ein verlängertes Wochenende in Wien.
Bei unseren Treffen habe ich ihr vier tolle Empfehlungen für veganes Essen und nachhaltige Mode entlockt:

»Wien hat viel zu bieten für Reisende, die gerne gut essen und dabei eine gemütliche Atmosphäre zu schätzen wissen. Mein Wien-Trip führte mich in die Hollerei und in das Dancing Shiva. In der Hollerei gibt es vegetarische und vegane Leckereien. Ich empfehle den Glasnudelsalat mit Räuchertofu. Das Dancing Shiva bietet veganes und roh zubereitetes Superfood an. Unbedingt im Garten hinter dem Restaurant essen. Hier aß ich einen leckeren Falafel Wrap.

Vegan essen und nachhaltige Mode. Fotos von Laura.
Vegan essen und nachhaltige Mode. Fotos von Laura.

Fans von Secondhandkleidung und nachhaltiger Mode kommen in Wien auch auf ihre Kosten. Die Bootik 54 hat die größte Auswahl an Chucks, Stiefeln und Sneakern, die ich je gesehen habe. Außerdem schneidern die Inhaberinnen des Ladens aus getragener Kleidung neue, besondere Stücke. Das Flo Vintage präsentiert Kleidungsstücke und Accessoires der letzten 100 Jahre. Sehr besonders, aber auch teuer.«

Wien – eine Linkliste.

Damit nicht genug. Ich habe hier noch ein paar Links-Tipps zu Wien für dich zusammen gestellt:

Stephansdom in Wien. Foto: Laura S.
Stephansdom in Wien. Foto: Laura S.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Super.
Dann erzähle anderen davon und teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

More from kiraton.

8 Tipps für (d)eine stressfreie & heimelige Adventszeit.

Ich habe für dich ein paar Tricks zusammen getragen, wie du dir...
Weiterlesen

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Continue Reading Dein (erster) Wien-Besuch. | 5 Reiseblogger*innen verraten ihre Tipps." />