Festival-Taschen.

Festival-Taschen.
Festival-Taschen.

20130407-230451.jpg

Was macht man an einem grauen Nachmittag? Der Rechner mal wieder kaputt. Dafür kam am Donnerstag mein neues Supercraftlap Kit #5 „Frühling 2013“ per Post. Juhuuuu.
Das Kit enthielt zwei toll bedruckte Stoffe, Stoffmalfarbe, Moosgummi zum Aufkleben, Bügelflies sowie Nieten und Ösen.
Janet rief an und gemeinsam stellten wir uns der Bastel- und besser gesagt der DIY-Challenge.

CD- und Kassetten-Sammlung
Hörerlebnisse von links nach rechts: Soley, Hundreds-Remix, TKKG Teil 4, 9, 15, Alf Teil 4, TKKG Teil 22 und 25, die fünf Freunde und die Burg der Abenteuer, TKKG Teil 115, In 80 Tagen um die Welt und Weihnachten mit Alf.

Eine Idee war schnell gefunden.
… und neun Stunden und zwei schöne CDs und viele tolle Kindheitserinnungen via Hörspielkasssetten später, waren wir fertig. Wir ließen uns von der Anleitung des Frühjahrs-Kit inspieren, welches zum Bedrucken des Stoffes sowie zum Anfertigen einer Origammi-Tasche mit Ösen und Nieten anleitete. Also komplett ohne Nähen. Perfekt, meine Nähmaschine ist gerade eh kaputt und in der Reperatur.
Wir wollten uns aus einer Stoffbahn zwei Trinkflaschenhalterungen für die kommende Festival-Saison bauen.

Wir griffen auf ein paar meine tollen Stempel (Kassetten- & Minstermotiv) zurück und fertigten uns selbst ein paar Stempel an Das übernahm Janet. Währenddessen maß ich den Stoff für die Beutel ab & nahm ihn doppelt Gemeinsam bedruckten wir mit unseren Stempeln den Stoff.

20130407-234243.jpg

Anschließend bügelten wir den Stoff, um die Farbe zu fixieren. Dann maßen wir jeweils 2,5cm am Rand ab, bügelten den Rand um, und bügelten zunächst Bügelflies unter den Rand und anschließend bügelten wir beide Häften aufeinander, indem wir den Stoff in der Mitte knickten.
Nun bügelte ich Falten nach Origammi-Anleitung ein. Im Anschluss alles mit Nieten fixieren (was nicht wirklich einfach war, da die Löcher mit dem beiliegendem Werkzeug nicht wirklich in den Stoff wollten – aber mit Nagel & Schere ging es schließlich) und Ösen hinein. Währendessen fertigte Janet mit Pappe verstärkte Schulterpolster an, damit sich die Schnur nicht zu sehr in die Schultern schneidet.
Zum Schluss die Schnur durch die Ösen fädeln und fertig.
Ganz ohne Nähen ging es dann doch nicht: um die Beutel unten noch ein wenig zu verstärken, nähte Janet da, wo die Stoffbahnen zusammen kamen auf jeder Seite noch einen Knopf an & damit den Stoff zusammen. Dies verstärkte die Konstruktion.

Sie sind so toll geworden und sehen fantastisch an uns aus. Nun können wir kaum noch den Sommer und die Festivalsaison erwarten.

20130407-234411.jpg20130407-234359.jpg20130407-234321.jpg

Natürlich bekamen unsere Beutel auch unsere Initialen:

20130408-020335.jpg

Und weil wir so in Fahrt waren, noch ein bissel bedruckten Stoff und Bügelflies übrig hatten, fertigten wir noch ein kleines Deckchen sowie zwei Untersetzer an. Und die können sich doch sehen lassen, oder?!20130407-234302.jpg

Was ich aus der zweiten Stoffbahn anfertige, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht eine schöne Tischdecke, oder eine tolle Kissenhülle, oder etwas ganz anderes. Ideen?!

More from kiraton.

»Strandgut.« (2013)

Am Strand Entlang schreiten. Entdecken. Zurück gelassen. Achtlos. Vermisst? Frei gespült von...
Weiterlesen

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu