Fotografische Blitzlichter auf das 2. Halbjahr 2017.

Fotografische Blitzlichter auf das 2. Halbjahr 2017.

Fotografische Blitzlichter auf das 2. Halbjahr 2017.

Ein Fotografischer Rückblick.

Während im ersten Halbjahr die schottischen Highlands den fotografischen Rückblick dominierten, bestimmen im 2. Halbjahr Hiddensee, Marokko und der ein oder andere Ausflug oder Event mein Fotoalbum. Also genügend Auswahl für meinen Beitrag für die Fotoparade 2-2017.

Während meines generellen Rückblicks auf 2017 in Form eines kleinen 365-Tage-Bilder-Albums liegt der Fokus im Rahmen der Fotoparade von Michael auf eine Foto-Rückschau in verschiedenen Kategorien. Diese sind dieses Mal LandschaftLicht | Schwarz-Weiß | Tiere | Natur sowie Nahaufnahme | Stadtbild | Farbkontrast | Essen | Aussicht. Dazu kommt noch das Lieblingsbild. Anschließend wählt Michael mit einer kleinen Jury (bestehend aus seiner Family) die besten Fotos aus allen teilnehmenden Beiträgen aus.

Unter den über 140 Beiträgen sind jedes Mal sooo wunderbare, fantastische, berührende und tolle Aufnahmen dabei. Ich bin jedes Mal aufs neue fasziniert. Schaut daher unbedingt auch mal bei den anderen vor. Ganz unten in dem Beitrag von Michael gibt es dazu eine Auflistung.

Landschaft so weit das Auge reicht – der Atlas.

Hier musste ich nicht lange überlegen. Sofort hatte ich dieses Panorama im Kopf von unserem Ausflug ins Atlas-Gebirge. Dieses Licht, die Berge, die sich hintereinander auffädeln. Die Weite und Dimension lässt sich nur erahnen.

Das letzte Tages-LICHT.

Während mich gerade Mücken auffraßen, entstanden diese wunderbaren Aufgaben vom Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee. Die Sonne ging gerade unter und warf dieses wunderbare Licht auf den Leuchtturm, der da oben thront. Danach spazierten wir im letzten Sonnenlicht entlang der Steilküste zurück nach Kloster.

Licht & Schatten in Schwarz-Weiß.

Während wir in Marrakech unterwegs waren, besuchten wir auch den Palast El Badi. Als die Treppen nach oben zum Balkon und der Aussichtsplattform erklommen hatten, standen wir oben unter einer ganz sonderbaren Konstruktion aus gemauerten Stein und Holz. Durch den Lichteinfall gab es ganz wunderbares Licht-und-Schattenspiel. Und schon während ich den Auslöser drückte, wusste ich, dass für mich dieses Motiv nur in Schwarz-Weiß funktioniert.

Tierischer Besuch.

Während wir in Marokko unterwegs waren, begegnete ich der ein oder anderen Mietze-Katze – mal gähnend, mal fressend, mal putzend, meist schlafend und einmal liefen mir – nachdem sie sich mauzend angekündigt hatten – Mutter und Kind den schmalen  Gang in den Saadier-Gräbern entgegen.

Wellenspiel.

Während unseres diesjährigen Hiddensee-Aufenthaltes unternahmen wir den ein oder anderen kleinen Ausflug und radelten so auch zum kleinen Leuchtturm von Neuendorf. Dort angekommen ließen wir uns hinter der Düne im weichen Sand nieder und ließen uns die Sonne aufs Gemüt scheinen. Natürlich konnte ich nicht lange die Beine still halten, nahm Stativ* und Kamera* zur Hand und versuchte das Wellenspiel der Ostsee in Verbindung mit den Buhnen einzufangen. Dabei ist unter anderem diese Aufnahme hier entstanden.

Mini-Naturlandschaft.

 

Anfang Oktober nutzen wir das Wochenende um den Feiertag, um noch einen letzten Ausflug mit unserem VW-Bulli Hilde zu unternehmen. Gelandet sind wir schließlich in Himmelpfort. Während wir am ersten Tag mit Nebel und Regen begrüßt wurden, zeigte sich am letzten Tag der Oktober von seiner goldenen Seite. Wir schnappten uns die Räder und fuhren durch den Wald. Wir waren noch gar nicht lange unterwegs, musste ich bereits stoppen, da ich diese gar zauberhafte Miniatur-Landschaft entdeckt hatte, die ich unbedingt mit der Kamera einfangen wollte.

Stadtbild von Hamburg.

Zunächst habe ich überlegt, ob ich dir hier auch eine Aufnahme aus Marrakech präsentiere. Aber dann fiel mir ein, dass wir ja im August mit Hilde den Rädern in Hamburg unterwegs waren. Viele Bilder habe ich zwar nicht gemacht, aber eins von den Landungsbrücken mit ’ner keck drein schauenden Möwe war auf jeden Fall drin. Na, und wenn dann im Hintergrund noch die Elbphilharmonie zu sehen ist, na dann kann ja gar nichts mehr schief gehen. Obwohl die Nahaufnahme gefällt mir fast besser. Was meinst du?:

Farbkontrast in blau-gelb.

Auch bei der Auswahl für diese Kategorie musste ich nicht eine Sekunde zögern. Sofort hatte ich dieses Bild im Kopf: dieses satte Blau und davor dieses Zitronengelb vom Blumentopf – ein Traum.

Der Jardin Majorelle von Yves Saint Laurent in Marrakech bot Fotomotiv über Fotomotiv. Obwohl es sehr voll war, bot der Jardin immer wieder wunderbare Bilder, dich natürlich mit meiner Kamera eingefangen habe. Diese sind hier nur einige davon:

Lecker Essen.

Dick eingemummelt in Wolldecken ließen wir es uns Anfang Oktober nicht nehmen, draußen auf dieser wunderbaren Bank – mit Blick auf den See – lecker zu frühstücken. Danach wahlweise eine kleine Laufrunde um den See herum oder einkuscheln im Bus und lesen. Hach, so eine kleine Auszeit tut immer wieder sehr gut.

Aussicht_en.

Einen (Aus-)Blick wagen …

… aufs Meer, auf die Weite, auf die Zukunft, auf neue Reiseabenteuer, ins Blaue, in die Ferne, ins Unbekannte, nach Innen, nach Außen, um die Ecke, nach vorn und zurück, aufs letzte Jahr.

Das schönste Bild.

 

Das schönste Bild durfte dieses Mal Torsten aussuchen. Und ich kann ihm da nur zustimmten. Dieses Foto vom Djemaa el-Fna ist einfach nur magisch in meinen Augen. Die Lichtstimmung, die Atmosphäre, einfach alles war in diesem Moment der Aufnahme einfach nur perfekt.
Der Djemaa el-Fna – der Platz der Geköpften – ist der zentrale Platz in der Medina von Marrakesch. Während früher die Friseure dort ihr Handwerk verübten, tummeln sich hier heute Gaukler*innen, Schlangenbeschwörer, Damen, die dir Henna auf die Hände malen, Obstverkäufer*innen, Geschichtenerzähler*innen, Menschen, die dir die Anatomie des menschlichen Körpers erklären und die Essensstandsbetreiber*innen, die das Menschen an ihren Stand locken als sportlichen Wettkampf feiern.

Und nun bin ich gespannt:

Welches von diesen Bildern hier, ist dein Lieblingsbild?

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

Fotografische Blitzlichter auf das 2. Halbjahr 2017.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

More from kiraton.

Geburtstag in Phnom Penh.

Achtung, dieser Artikel enthält u.a. Infos & Bilder, die eventuell dein Gemüt...
Weiterlesen

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu