Indischer Abend … und auf’s (Frühstücks-)Brot: Linsen-Auftrich

Es ist angerichtet: Linsen-Aufstrich
Es ist angerichtet: Linsen-Aufstrich

Gestern luden Beli und ich zu einem gemütlichen Abend mit leckerem indischem Essen und Urlaubsfotos von unserem gemeinsamen Indien-Aufenthalt April/Mai im 2014 ein.

Wir kochten Dal und veganes Mater Paneer. dabei ersetzten wir den Käse durch geräucherten Tofu. Auch (vegane) Lassis mit Mango oder Banane zauberten wir. Beli hatte ein Apfel-Chutney Und ein Nachtisch mit Karotten testete ich (übrigens: dieser schmeckte erst so richtig am darauf folgenden Tag). Torsten war fürs Abschmecken zuständig.
Aber auch unsere Gäste ließen sich nicht lumpen. So brachte Moni vegane Muffins und einen geschnitzten Kürbis mit, schließlich war ja am 31.10.2014 auch Halloween. Uta hatte Reis im Gepäck und Rita samt Mann reisten mit selbstgebackenen, veganen Naan-Brot an. Jacqueline und Heide steuerten Papadams uid einen Avocado-Dip bei. Nicole hatte Früchte, Gewürze  für die Lassi dabei. Und Wein auch. Janet, Wencke und Steffen kamen mit einem riesigen, leckeren Dal-Kartoffel-Gericht. Anja hatte einen leckeren Soja-Joghurt-Nachtisch mit indischen Gewürzen vorbereitet. Thomas brachte Äpfel. Und Margit brachte eine Kiste voll mit Raucherwerk und Kerzen mit.
Gemeinsam verlebten wir einen schönen Abend bei Kerzenschein, rieben uns die wohlgenährten Bäuche, lachten und quatschten. Nebenbei gab es ein paar Bilder aus Kerala zu sehen. Und zwischendurch immer mal wieder eine Wunderkerze für jede_n. Was für ein Spaß.

Thanks for the sparkling evening ... & the food was delicious. | Danke für den funkelnden Abend & das herrlichen Essen.
Thanks for the sparkling evening … & the food was delicious. | Danke für den funkelnden Abend & das herrlichen Essen.

Vieles ist an dem Abend verzerrt worden. Allerdings hat ich mich mit dem Dal verschätzt. Der Topf war heut noch voll mit grünen, roten und schwarzen Linsen. Was damit anfangen? Sofort kam mir mein Mr. Magic in den Sinn und ihm die für Linsenaufstrich!

Und hier nun das Dal-Rezept für dich, welches ich irgendwann mal ausprobiert hab und seitdem immer mal wieder variiere. Und es ist auch das, welches ich für den Aufstrich verwendete. Somit kannst du dir überlegen, ob du die Zutaten einfach ein wenig erhöhst. Somit hast du zum Einen ein leckeres warmes Gericht und Linsen-Aufstrich.

Die Zutaten:

  • je 1 Tasse grüne und rote Linsen
  • die doppelte Menge Wasser
  • 1 Zwiebel, 2-3 Knoblauchzeche
  • 1 EL Senfsamen
  • 1EL Koriandersamen
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 4 Chilischoten (getrocknet)
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Gewürzmischung (Garam Masala)
  • Öl
  • 1 Dose Kokosmilch (425 ml)
  • 1 TL Ingwer
  • Salz, Pfeffer
Es ist angerichtet: Linsen-Aufstrich
Es ist angerichtet: Linsen-Aufstrich

Die Zubereitung:

Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Die Senfkörner und die Koriandersamen dazu geben. Kurz anbraten. Dabei mit einem Deckel abdecken, da die Senfkörner im Topf herum springen. Zwiebel und die Knoblauchzehen würfeln und dazu geben und ebenfalls kurz anbraten. Nun die Linsen in den Topf werfen und im heißen Öl wenden, den klein gehackten Ingwer und den Chili dazu geben.  Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Nun das Ganze 20-30 Minuten abgedeckt köcheln lassen. Die Kochzeit kann je nach Linsen variieren. Hier bitte auf die Zubereitungshinweise auf der Verpackung achten.
Wenn das Wasser verkocht ist und die Linsen die gewünschte Konsistenz erreicht haben, die Kokosmilch dazu geben. Nun mit den restlichen Gewürzen abschmecken und noch einmal durchziehen lassen.
(Heiß mit Reis oder Naan servieren.)

Für den Brotaufstrich die Linsen abkühlen lassen und alles zu einer cremigen Masse pürieren (ich hab dazu natürlich meinen Mr. Magic verwendet).
Nun in Gläser verfüllen und ab damit in den Kühlschrank.

Der fertige Aufstrich schmeckt fabelhaft auf Brot.

Linsen-Aufstrich im Glas
Linsen-Aufstrich im Glas

Was begeistert dich am indischen Essen?
Du hast leckere Rezept-Ideen?

Dir hat dieser Artikel gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon uns teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

3 comments
Schreibe einen Kommentar zu kiraton.com Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

You May Also Like
Ein Gruß von Mama | Wirsingkohlsuppe vegan.
Weiter lesen.

Ein Gruß von Mama | Wirsingkohlsuppe vegan.

Ich liebe Suppen. Ich liebe grüne, klare Suppen. Und wenn ich mir ein Gericht von meiner Mama wünschen darf, dann ist es entweder Grüne Bohnen-Suppe oder Wirsingkohlsuppe. Aber das Rezept für diese wunderbar leckere Suppe ist gar nicht so schwer. Alles was du dafür brauchst und wie du es innerhalb von einer halben Stunde zubereitest, erfährst du hier.
Weiter lesen.
Fotohintergründe selbstgemacht. Für bessere Food.- & DIY.- Fotografie.
Weiter lesen.

Fotohintergründe selbstgemacht. Für bessere Food.- & DIY.- Fotografie.

Liebe_r Blogger_in, Food-Fotograf_in und eigentlich alle, die immer mal wieder Dinge vor schönem neutralem Hintergrund ablichten wollen: AUFGEPASST! Ich habe hier die ultimative Idee für dich, wie du mit tollen Fotohinter- und -untergründen ein perfektes Setting für deine geschaffenen Werke zaubern kannst. Und das Beste: wie du diese Hintergründe auch noch platzsparend verstaust. Und das Allerbeste: die Konzeptentwicklung und Realisierung kommt dieses Mal nicht von mir, sondern von meinem Bruder Thomas.
Weiter lesen.