kiraton. #MeettheBloggerDE | Netze spannen im Mai.

kiraton. #MeettheBloggerDE Netze spannen im Mai.
kiraton. #MeettheBloggerDE Netze spannen im Mai.

kiraton. #MeettheBloggerDE

Netze spannen im Mai.

Vielleicht erinnerst du dich, im April 2015 hat Fee auf Instagram zum #abcfee eingeladen. Hier kannst du dir noch einmal meinen Beitrag dazu anschauen.

In diesem Jahr habe ich mir auf Instagram einen Monat lang zu unterschiedlichen Dingen rund um meinem Blog Gedanken gemacht und Einblicke gewährt. Diese habe ich via Text und Bild eingefangen. Motiviert hat mich dazu Anne von Blog Chicks, die im Mai 2016 die #MeettheBloggerDE-Challange ins Leben rief. Sie gab 31 verschiedene Themen vor, zu der alle, die auf Instagram sind und Lust hatten, mitzuwirken, ihr jeweiliges Bild plus kleinen Text posten konnten.

Bevor ich jetzt gleich meine Bilder und Gedanken dazu präsentiere, will ich noch folgende Anmerkungen machen: ich bin etwa 2/3 Tage später eingestiegen, da ich die Challenge erst etwas später entdeckte. Zur Mitte hin kam ich etwas ins Schleudern und schaffte es zeitlich einfach nicht mehr, hinterher zu kommen und jeden Tag ein Bild zu teilen. Ich wollte auch nicht irgendein Bild posten. Nein, es sollte auch zu meinem Instagram-Feed passen und Text- und Bild-Aussage sollten eine kleine Einheit ergeben. Aber ich hab dann einfach die fehlenden Bild-Beiträge einfach etwas später eingereicht, somit sich am Ende ein harmonisches Ganzes ergibt.

Und daher gibt es in diesem Beitrag sehr viele, sehr schöne Bilder aus Island und Wrocław zu bewundern.

So, aber jetzt geht es auch schon los, mit der kleinen Zusammenfassung.

kiraton. in 31 Bildern.

1/31 Ich.

Enjoying the Blue Lagoon.

Das bin also ich, vollkommen relaxt am letzten Tag unseres Island-Aufenthalts, der mich sehr nachhaltig beeindruckt hat.

Enjoying the Blue Lagoon.

2/31 Darüber blogge ich …

Natürlich kommt an ihn – den Gullfoss-Wasserfall – hier in Island nicht vorbei.
Hier mal aus einer anderen Perspektive.

Auf kiraton.com  nehme ich dich mit auf REISEN., zeige dir meine FOTOGRAFIE.  und vielfältiges in der Rubrik KUNST & KULTUR  sowie DIY. Unter dem Anstrich  GEDANKEN. findest du noch einiges mehr. Also begib dich mit mir auf eine Reise abseits der Straße namens Mainstream.
Fotografie. Reisen. Kunst. Gedanken. DIY. Kritzelei.

Natürlich kommt an ihn - den Gullfoss-Wasserfall - hier in Island nicht vorbei. Hier mal aus einer anderen Persprektive.

3/31 Mein größter Erfolg.

»Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.«
[Marlon Brando]

Mein größter Erfolg: meinen eigenen Weg finden und gehen, auch wenn er mitunter sehr einsam ist, unwegsam oder undurchsichtig ist. Und das mein ich sowohl in Bezug auf mein Studium im Job oder meinen Leidenschaften der Fotografie und nicht zuletzt dem Bloggen.
Als Erfolg kann ich sicher auch meine erste eigene Ausstellung nennen oder sich die beruflichen (Weiter-)Entwicklungen.

»Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.« [Marlon Brando]

Tag 4/31 Fotografie.

»Ich fühle mich sehr abenteuerlustig. Es gibt noch so viele Türen, die zu öffnen sind, und ich habe keine Angst, dahinter zu schauen.«
[Elizabeth Taylor]

Die Fotografie begleitet mich schon seit vielen Jahren & gehört mittlerweile so selbstverständlich zu mir. Ich liebe es, Motive zu entdecken und Bilder zu inszenieren, Serien zu entwickeln oder auch einmal mal spontan den Auslöser zu drücken.

»Ich fühle mich sehr abenteuerlustig. Es gibt noch so viele Türen, die zu öffnen sind, und ich habe keine Angst, dahinter zu schauen.« [Elizabeth Taylor]

5/31 Mein Logo.

Das ist mein Logo.
Es gab bereits Einige Versionen, bevor ich dieses Logo entwickelt habe. Im Logo habe ich meine Themen aufgegriffen & grafisch in den Schriftzug eingearbeitet. So können sich Menschen, die es sehen, gleich eine Vorstellung machen, worum es geht.

Schau doch mal wieder den Blog vorbei. Es gibt einige neue Beiträge. _________ 5/31 #MeettheBloggerDE Das ist mein Logo meines Blogs kiraton.com Es gab bereits Einige Versionen, bevor ich dieses Logo entwickelt habe. Im Logo habe ich meine Themen aufgegriffen & grafisch in den Schriftzug eingearbeitet. So können sich Menschen, die es sehen, gleich eine Vorstellung machen, worum es geht.

6/31 Entspannung.

Entspannung. 
Blick auf den Fjord & dabei relaxen im Hot Tube.
Gestern Abend hab ich einfach mal entspannt und bin mit dem Freund & unserem VW-Bus Hilde ins Grüne gedüst, kein Handy-Empfang inklusive.

Entspannung. Blick auf den Fjord & dabei relaxen im Hot Tube. ___________ 6/31 #MeettheBloggerDE Gestern Abend hab ich einfach mal entspannt und bin mit dem Freund & unserem VW-Bus Hilde ins Grüne gedüst, kein Handy-Empfang inklusive.

7/31 Bloghelfer*innen.

Was für eine grandiose Idee: Eine Language-Library.
Auf dem Deckel steht eine Redewendung in isländisch und auf den folgenden Seiten konnten die Besucher*innen die Übersetzung in die eigene Muttersprache hinzu fügen.

?Auf jeden Fall mein Handy mit all ihren tollen Foto-Apps wie Snapseed, Rookie Cam oder Enlight. Oder auch die tollen Social Media-Apps wie die Facebook-Seiten-App, Instagram, Buffer und Co. Auch meinen Kalender organisiere ich damit.
? Evernote. Ich liebe diese App, nicht nur beruflich, auch für meinen Blog nutze ich die App sehr gern – egal ob auf dem Handy oder auf dem PC oder Mac. Jede Idee ist dort fix notiert und eingetragen. .
? Nicht zu vergessen meine Kameras: meine Canon 70D, mein iPhone, meine Polaroids oder meine anderen analogen Kameras. Ich liebe sie.
? Was wäre ich ohne mein MacBook. Ich schreibe ich meine Blogbeiträge, bearbeite meine Fotos, ich ich mit der Canon aufgenommen habe und schneide meine kleinen Filme für YouTube.

Eine Language-Library.

8/31 Inspiration.

»Wer die Gefahr fürchtet, ist immer in Gefahr.«
[isländisches Sprichwort]

Meine Inspiration für meine künstlerischen Arbeiten, meinen Blog und auch sonst nehme ich von Instagram aber auch von Pinterest, aus der Natur, den Menschen die mich umgeben.
Manchmal brauche ich nur inne halten, da sitzen und um mich herum schauen und dann sehe ich etwas, dass mich inspiriert.

"Wer die Gefahr fürchtet, ist immer in Gefahr." [isländisches Sprichwort]

9/31 Ohne geht’s nicht …

Wir sind am 09.05.2016 gut in Wroclaw gelandet. Auf den ersten Blick: eine spannende Stadt, die entdeckt werden will. #KulturFreiraeume16

Es geht nicht ohne meinen treuen Reisebegleiter Ferkel auf Reisen – hier im Bild mit seiner neuen Bekanntschaft dem Frosch Brunhilde.
Mein alter Ego ist überall mit dabei & darf unentwegt Abenteuer miterleben. Und wenn ich nicht grad mit ihm auf Reisen bin, zeigt er mit anderen los & berichtet darüber in seinem Facebook-Account.

Wir sind gestern gut in Wroclaw gelandet. Auf den ersten Blick: eine spannende Stadt, die entdeckt werden will.

10/31 Social Media.

Open Air Streetart Galerie.

Falls du mir auch auf meinen anderen Kanälen folgen willst, na dann los:
// facebook
// Twitter
// flickr
// Pinterest
// youtube

Open Air Streetart Galerie.

11/31 Selfie.

Looking through memories.

Ein Selfie – ich als Spiegellung in der Glasscheibe des Schranks mit den Fotos von Mitgliedern des sogenannten Kreisauer Kreises.
Wir besuchten die Begegnungs- und Gedenkstätte in Kreisau, Polen und erfuhren viel über den Kreisauer Kreis und den Widerstand während des 2. Weltkriegs.

Looking through memories. 11/31 #MeettheBloggerDE #Selfi - ich als Spiegellung in der Glasscheibe des Schranks mit den Fotos von Mitgliedern des sogenannten Kreisauer Kreises. Heute besuchten wir die Begegnungs- und Gedenkstätte in Kreisau/Polen und erfuhren viel über den Kreisauer Kreis und den Widerstand während des 2. Weltkriegs.

12/31  Farbe/Textur.

Auf meinem Blog hab ich zwei Grundfarben, die immer wieder, sei es im Logo, in Überschriften, als Hintergrund, Overlay, etc. auftauchen: ein dunkler Lila- und ein goldener Gelbton.
Für meine Überschriften hab ich mir eine Serifenbetonte Schrift ausgewählt und für den Fließtext eine klare, serifenlose.
Ab und an spiele ich auf den Titelbildern auch mit anderen Schriftenarten – somit kann ich auch auf aktuelle Trends eingehen.
Ansonsten mag ich es klar und schlicht.

Auf meinem Blog hab ich zwei Grundfarben, die immer wieder, sei es im Logo, in Überschriften, als Hintergrund, Overlay, etc. auftauchen: ein dunkler Lila- und ein goldener Gelbton. Für meine Überschriften hab ich mir eine Serifenbetonte Schrift ausgewählt und für den Fließtext eine klare, serifenlose. Ab und an spiele ich auf den Titelbildern auch mit anderen Schriftenarten – somit kann ich auch auf aktuelle Trends eingehen. Ansonsten mag ich es klar und schlicht.

13/31 Nomnom.

Leckere Krapfen aus der Stara Paczkarnia in Wroclaw.

In Wroclaw gibt es eine alte (Stara) Bäckerei, die super schmackhafte und leckere Krapfen bäckt.
Übrigens:
Auf meinemBlog gibt es auch vegetarische und vegane Rezepte.

Leckere Krapfen aus der Stara Paczkarnia in Wroclaw. ____________ 13/31 #nomnom ##MeettheBloggerDE In #Wroclaw gibt es eine alte (Stara) Bäckerei, die super schmackhafte und leckere Krapfen bäckt. ... Übrigens: Auf meinemBlog gibt es auch immer vegetarische und vegane Rezepte.

14/31 Darüber möchte ich mal schreiben.

»Beobachte das Schwimmen der Fische im Wasser und du wirst den Flug der Vögel in der Luft begreifen.«
[Leonardo da Vinci]

Darüber möchte ich mal schreiben – Na ganz klar über unseren Islandtrip inklusive toller Videos und noch schöner Fotos. … und über meinen Trip nach Wien, Lissabon, den Ausflug zu den Beelitzer Heilstätten, noch mehr aus Kroatien, … Auch ein paar DIY-Posts sind in Planung. Aber die Zeit, die liebe Zeit lässt mich gerade vieles aufschieben.

»Beobachte das Schwimmen der Fische im Wasser und du wirst den Flug der Vögel in der Luft begreifen.« [Leonardo da Vinci] ___________ 14/31 #MeettheBloggerDE Darüber möchte ich mal schreiben: Na ganz klar über unseren #Islandtrip inklusive toller Videos und noch schöner Fotos. ... und über meinen Trip Wien, Lissabon, den Ausflug zu den Beelitzer Heilstätten, noch mehr aus Kroatien, ... Auch ein paar DIY-Posts sind in Planung. Aber die Zeit, die liebe Zeit lässt mich gerade vieles aufschieben.

15/31 Sketchnote.

Kreatives Chaos.

Am Wochenende habe ich mal wieder einen Workshop zum Thema Monotypie gegeben. Es mir und den Teilnehmenden sehr viel Spaß bereitet.
Früher hab ich viel in meine Hefte gekritzelt – in der Schule oder Uni, aber mittlerweile mach ich soviel digital, dass ich viel zu selten Papier zum Kritzeln vor mir liegen hab. Aber manchmal nehm ich mir bewusst welches vor und dann können ganz wunderbare Dinge entstehen, so wie neulich bei meiner Tag-Träumerei.

Kreatives Chaos.

16/31 In Aktion.

In Aktion.
Auf Mission.
In Wroclaw.

Ich hatte da diese alte Postkarte vom Hotel Monopol und als ich vor einigen Wochen in Wrocław | Breslau war, begab ich mich auf die Suche nach dem entsprechenden, real existierenden Gegenstück.
Kleine Aufträge an sich selbst oder wie hier die Blogger-Challenge sind ideal, sich selbst auf Trab zu halten, seinen Alltagstrott zu verlassen, sich Gedanken zu machen und in Aktion zu gehen.

In Aktion. Auf Mission. In Wroclaw.

17/31 Darauf bin ich stolz.

Ich möchte dich auf die croudfunding-Kampagne von Voice of Mother India aufmerksam machen: Zwei Ladies aus Deutschland wollen ein Filmprojekt über Frauen in Indien realisieren. 

Und da es gerade zum Thema passt:
Ich bin immer noch unheimlich stolz auf mein erste eigene Ausstellung Incredible India die ich im Jahr 2013 realisiert habe. Über 1000 Euro hab ich durch den Verkauf der Bilder erhalten, die ich an ein gemeinnütziges Projekt in Indien gespendete.

Heute möchte ich euch auf die croudfunding-Kampagne von @voiceofmotherindia aufmerksam machen: Zwei Ladies aus Deutschland wollen ein Filmprojekt über Frauen in Indien realisieren: https://www.startnext.com/voiceofmotherindia >> Ihr habt noch bis Ende Mai 20016 die Möglichkeit, dieses fantastische Projekt der beiden Journalistinnen zu unterstützen. ____________ 17/31 #MeettheBloggerDE Und da es gerade zum Thema passt: Ich bin immer noch unheimlich stolz auf mein erste eigene #Ausstellung #incredibleindia die ich im Jahr 2013 realisiert habe. Über 1000 Euro hab ich durch den Verkauf der Bilder erhalten, die ich an ein gemeinnütziges Projekt in #Indien gespendete. Weitere Infos: http://kiraton.com/incredible-india-2013/

18/31 Playlist.

Neulich bei meiner Oma fand ich die Kassetten-Sammlung aus Kindheitstagen wieder. Immer wenn ich mit meinem Bruder & meiner Cousine dort war, haben wir uns Hörspiele und Paul Lincke-Melodien angehört.
Meine Oma meinte, ich kann sie mit nehmen & nun hör ich sie in Endlosschleife daheim.

Meist höre ich Radio Eins, da ich die Mischung aus guter Musik & Informationen mag.
Wenn mir nach etwas anderem ist, leg ich MIA. auf oder die The Jezabels, … und tanz dazu wild durch die Wohnung.
… Ja und heimlich schwing ich – seitdem die Kasetten bei mir sind, auch zu Paul Lincke das Tanzbein.

19/31 Der beste Blog-Tipp …

An meinem Geburtstag bekam ich dieses fabelhafte Buch vom liebsten Freund geschenkt & dazu noch 2 fabelhafte Abenteuer im Pott dazu. Er weiß einfach, dass wir den Pott mögen.
Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden.

Auf das Buch bin ich übrigens schon seit letztem Jahr scharf, seitdem ich es Fee und Juli entdeckt hab.
… was würdet ihr lieber machen, wenn ihr die Wahl hättet: Schattentheater »Schadowland 2 – das neue Abenteuer« Anfang September in Essen oder die Trucks Track Ruhr Tour?

Der beste Blog-Tipp … ist: schreib über das, was dich bewegt hat, was du liebst, du erlebst hast und dein Herzblut dran klebt. Schiebe Beiträge auch nicht auf die allzu lange Bank, denn der Alltag hält jeden Tag neue Abenteuer bereit… Und wenn du nicht gleich Zeit hast zum Bloggen, mach dir ein paar Notizen, dann kannst du später ausführlich darüber schreiben.

20/31 5 Fakten über mich!

  1. Ich liebe die Fotografie & da müssen es nicht immer die neuste Kamera oder Objektiv sein. Nein, ich will Bilder sehen und machen, die etwas ausdrücken und die Menschen, die sie betrachten, bewegen. Neben meiner digitalen Canon schätze ich daher auch die analoge Fotografie und das selbst entwickeln oder auch einfach das Geräusch beim Auslösen der Polaroid. Und für den schnellen Schnappschuss zwischendurch das das Handy mit den tollen Foto-Apps nicht fehlen.
  2. Ich liebe das Reisen und meist bringe ich mir von dort auch ein kleines Andenken in Form eines Steins mit.
  3. ich war immer sehr kreativ & liebe es, etwas mit den Händen zu schaffen und zu malen. Leider fehlt mir aktuell im Alltag viel zu oft die Zeit dafür.
  4. Seit einigen Jahren blogge ich auf kiraton.com … Was ganz klein für mich und meine Freund*innen anfing, ist mittlerweile zu etwas größerem angewachsen. Auf dem Bild ist übrigens meine erste Visitenkarte mit dem alten Logo zu sehen.
  5. Ferkel. Seit 13 Jahren ist er nun schon mein treuer Reisebegleiter und auch in anderen Lebenslagen. Aber er macht auch gern sein eigenes Ding mit seinen Fans und Kumpel*linen.

21/31 Meine 3 Lieblingsblogger auf Instagram.

Ahhhhh, ich kann mich nicht entscheiden, wer meine 3 Lieblingsblogger*innen auf Instagram ist.
Aber ich versuche es trotzdem mal.

Kategorie #mood – wunderbare Bilder mit der besonderen Stimmung: @kpunkka, @hannes_becker von den @germanroamers
Kategorie #friends: @bibaberndi, @nattibo, @jotacomo
Kategorie #travel – Travelblogger*innen, den ich gern auf ihren Reisen folge: @travelrunplay, @yummy_travel, @vielunterwegs … und vielen mehr
Kategorie #yummy – Lecker, lecker: @zuckerzimtundliebe, @kraut_kopf@nicestthingscom
Kategorie #Pottliebe: @heimatpottential, @feemail, @pottlecker
Kategorie #Kunst & #art: @coberlin, @rebeccatillett, @theartistherselfmamacass, @frau_most
Kategorie #drawing: @doro_bot, @golden_freckles, @frauhoelle
Kategorie #diy: @dramaqueenatwork, @knightlyart, @frau_gold
Kategorie #shop: @nicenicenice, @odernichtoderdoch.de, @daskleinedekohaus

Ahhhhh, ich kann mich nicht entscheiden, wer meine 3 Lieblingsblogger*innen hier auf instagram ist. Aber ich versuche es trotzdem mal. --- Kategorie #mood – wunderbare Bilder mit der besonderen Stimmung: @kpunkka, @hannes_becker von den germanroamers, --- Kategorie #friends: @bibaberndi, @nattibo, @jotacomo --- Kategorie #travel – Travelblogger*innen, den ich gern auf ihren Reisen folge: @travelrunplay, @yummy_travel, @vielunterwegs ... und vielen mehr --- Kategorie #yummy – Lecker, lecker: @zuckerzimtundliebe, @kraut_kopf --- Kategorie #Pottliebe: @heimatpottential, @feemail. @pottlecker --- Kategorie #Kunst & #art: @coberlin, @rebeccatillett, @theartistherselfmamacass, @frau_most --- Kategorie #drawing: @doro_bot @golden_freckles, @frauhoelle --- Kategorie #diy: @dramaqueenatwork, @knightlyart, @frau_gold Kategorie #shop: @nicenicenice, @odernichtoderdoch.de, @daskleinedekohaus ______________ 21/31 #MeettheBloggerDE

22/31 Ziele.

Mehr Zeit dafür – Fotografie. Reisen. Kunst. Gedanken. DIY. Kritzelei.
… Und außerdem sind meine (Lebens-)Ziele:
Lebensfreude, Zeit für meine Freund*innen, Gesundheit, Herausforderungen meistern, Zeit zum Inne halten.

Fotografie. Reisen. Kunst. Gedanken. DIY. Kritzelei. Mehr Zeit dafür! ... Und außerdem sind meine (Lebens-)Ziele: Lebensfreude, Zeit für meine Freund*innen, Gesundheit, Herausforderungen meistern, Zeit zum Inne halten. ___________ 22/31 #MeettheBloggerDE

23/31 Organisation.

»Das setzen der Segel, nicht die Richtung des Windes bestimmt, welchen Weg wir einschlagen.«
[Jim Rohn]

Eine gute Organisation ist manchmal die halbe Miete. So solltest du beim Fotografieren bereits im Vorfeld überlegen, was du fotografieren willst und auch wie. Welches Equipment brauchst du und wie erzeugst du Stimmung? Welchen Workflow braucht das Bild im Nachhinein? Auch über die Frage Einzelbild oder serielle Aufnahme solltest du nachdenken. …

»Das setzen der Segel, nicht die Richtung des Windes bestimmt, welchen Weg wir einschlagen.« [Jim Rohn] ________ 23/31 Eine gute Organisation ist manchmal die halbe Miete. So solltest du beim Fotografieren bereits im Vorfeld überlegen, was du fotografieren willst und auch wie. Welches Equipment brauchst du und wie erzeugst du Stimmung? Welchen Workflow braucht das Bild im Nachhinein? Auch über die Frage Einzelbild oder serielle Aufnahme solltest du nachdenken. ...

24/31 Mein größter Traum.

»Mit dem Kopf in den Wolken umwandere der ich die Welt.«

Zu meinen größten Träumen gehört unter anderem ein Jahr Auszeit nehmen und auf eine Weltreise aufbrechen.

»Mit dem Kopf in den Wolken umwandere der ich die Welt.«

25/31 Ohne kann ich nicht leben.

Piglet & the Dwarf. | Ferkel & der Zwerg.

Ferkel ist mir – mit seinen mittlerweile 13 Jahren-echt and Herz gewachsen. Ohne dass ihn wär wirklich alles doof.

Piglet & the Dwarf. | Ferkel & der Zwerg.

26/31 Lieblingsstück.

Hilde gehört definitiv zu meinen ähmmmm unseren Lieblingsstücken. Egal ob Wochenend-Trip oder 3-wöchiger Urlaub. Unser VW-Bus sind unsere neben der Wohnung unsere 2 vier Wände.

Hilde gehört definitiv zu meinen ähmmmm unseren Lieblingsstücken. Egal ob Wochenend-Trip oder 3-wöchiger Urlaub. Unser VW-Bus sind unsere neben der Wohnung unsere 2 vier Wände.

27/31 Da musst du mal einkaufen.

»Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.«
[Jean-Jacques Rousseau]

Manchmal ist weniger viel mehr.
Das gilt auch fürs Shoppen. Früher bin ich viel shoppen gegangen und hab viel Geld für sinnlose Dinge ausgeben. Mittlerweile überlege ich einmal länger, bevor ich zuschlage. Und das ist nicht nur besser für meinen Geldbeutel sondern auf lange Sicht auch besser für die Umwelt, denn weniger Dinge, die wir kaufen bedeutet weniger Ressourcen-Verschwendung bei der Herstellung, …

»Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.« [Jean-Jacques Rousseau]

28/31 Vorbilder.

»Die Spinne scheint ein und Menschen
überlegenes Wesen zu sein,
da wir ihr so eine irrationale Angst
entgegenbringen.«
[Michael Josef Sommer]

Ich finde überall Vorbilder. Sei es hier auf Instagram, als an anderen Orten im Internet und noch viel besser im realen Leben. Es gibt überall Menschen, die etwas besonders gut können und von denen ich daher etwas lernen kann.

»Die Spinne scheint ein und Menschen überlegenes Wesen zu sein, da wir ihr so eine irrationale Angst entgegenbringen.« [Michael Josef Sommer]

29/31 Lieblingslektüre.

On the Ice.
Mensch in Natur.

Ich lese unwahrscheinlich gern Bücher, die zum Land passen, welches ich bereise. So gehe ich nicht nur real auf Reisen sondern auch literarisch. Zu einem Trip durch Island empfehle ich daher Frauen, Fische Fjorde von AnneSiegel

On the Ice. Mensch in Natur.

30/31 Routine.

»Wenn dir das Wetter nicht gefällt, warte eine Viertelstunde.«
[Isländisches Sprichwort]

Eine tägliche Routine ist gut, wie sich schon am Vorabend der nächsten Tag strukturieren.
Aber es ist auch wichtig Raum für das Unvorhergesehene zu lassen, damit du die Möglichkeit hast, darauf zu reagieren.

»Wenn dir das Wetter nicht gefällt, warte eine Viertelstunde.« [Isländisches Sprichwort]

31/31 Das macht mich glücklich.

»Maybe it’s just a personal thing, but I get so much grounding from Iceland because I know it’s always going to be there. I have a very happy, healthy relationship with the country, so it’s really easy to go everywhere because I always have Iceland to go back to.«
[Björk]

Dieser Moment, als wir um die Kurve bogen und ich plötzlich die ersten Eisschollen auf dem Meer treiben sah machte mich sehr glücklich und ehrfürchtig zugleich. Natur wertschätzen zu können ist etwas ganz besonderes für mich.

»Maybe it's just a personal thing, but I get so much grounding from Iceland because I know it's always going to be there. I have a very happy, healthy relationship with the country, so it's really easy to go everywhere because I always have Iceland to go back to.« [Björk]

Dir hat dieser Artikel gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon uns teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

More from kiraton.

Luang Prabang, Orange & Tempel.

Um 6:45 Uhr weckte mich ein Radarsignal. Eine Weile konnte ich es...
Weiterlesen

2 Comments

  • Ich hab dich gefunden, als ich mein Fazit zur Challenge schrieb und lesen wollte, wie andere sich fühlten 🙂 Ich finde die Fotos sehr schön, es war ein angenehmes Lesen! nur das Facebookk-Pop-up stört, weil es den nach-unten-Pfeil verdeckt.

    • Ich dank dir liebe Evy für dein Feedback – sowohl zum Beitrag, den Fotos als auch dem PopUp. Ja, mit dem Facebook-Pop-Up bin ich auch nicht soooo glücklich, hab leider noch keine Alternative gefunden, außer ich blende das Ding vollkommen aus. hmmm …

      Viele Grüße Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu