(Lange) Anreise.

(Lange) Anreise.
(Lange) Anreise.

Am Sonntag, den 05.01.2014 war es endlich soweit: der Flug & somit der Start für unseren dreiwöchigen Urlaub stand an. Zuvor checkten wir nochmals unsere Rucksäcke, packten noch einmal dies & jenes Kleidungsstück aus, nur um in Bangkok festzustellen, dass wir eigentlich immer noch zu viel mit hatten. Aber wie heißt es doch so schön: »Haben ist besser als brauchen.«
Dann ging es am Nachmittag, 16:00 Uhr mit dem Zug nach Frankfurt am Main, welchen wir 20:15 erreichten. Nun schnell einchecken & auf zum Gate.

20140106-205803.jpg
Ich wollt auf dem Weg dorthin noch schnell meine Uhrenbatterie austauschen lassen, aber die Herren im Schmuckgeschäft brauchten so lang, dass wir schließlich die halbfertige Uhr nahmen und weiter zum Boarding liefen.
22:15 Uhr hob schließlich die Maschine ab, hinein in die Nacht & der Sonne entgegen. Als wir Magdeburg verließen, ging so langsam die Sonne unter, als wir nun in Abu Dhabi zwischen landeten, ging sie gerade wieder auf.

20140106-215601.jpg

Und noch etwas anderes sahen wir bei unserem Landungsanflug: das Formel eins-Gelände von Abu Dhabi. Ferkel, der alte Rennfahrer war ganz aus dem Häuschen. 20140106-215712.jpg
Dann quer durch den ganzen Flughafen zum Gate 33, wo unser Flieger nach Bangkok auf uns wartete.
Dort passierte mir was dummes: ich hatte das Handy aus & wollte es wieder einschalten. Da ich seit einigen Wochen über eine neue SIM-Karte verfüge, hatte ich noch nicht den Entsperrcode parat. Und es kam, wie es kommen musste: ich gab den Code 3x falsch ein. Zum Glück kann ich das Smartphone auch so nutzen für Fotos & Beiträge schreiben. Also ließ ich mich nach kurzen Ärger über mich selbst nicht entmutigen & unsere Reise ging weiter.
Als die Sonne wieder unter ging, erreichten wir Bangkok. Hello! Nach der Passkontrolle, den Rucksäcken in Empfang nehmen, brachte uns Transfer-Bus brachte uns zu unserer Übernachtung, die uns Braatzi organisiert hatte. Ein kleines, sauberes Hotel mit Pool & Frühstück unweit des Flughafens für umgerechnet 20 €. www.thecottagesuvarnabhumi.com

20140106-221302.jpg

Was uns gleich auffiel: es war sauberer, nicht ganz so voll & laut wie damals in Delhi. Vielleicht liegt es daran, dass wir irgendwo am Stadtrand unser Hotel haben. Aber bisher hörten wir noch kein wildes Hupen bei den diversen (in unseren Augen) chaotischen Überholvorgangen. Dafür gab es diverse Market & Shopping Malls, wo tausende bunte Weihnachtslichterkerzen brannten.

20140106-221313.jpg

Nachdem wir uns im Pool abgekühlt hatten, ließen wir uns im Restaurant Thai-Food schmecken (Torsten aß auch die Chilischote mit > sonst gewöhnt man sich ja nicht dran). Nun geht’s ins Bett. Denn morgen geht es zu unserem ersten (eigentlichen) Ziel: Luang Prabang.
Noch können wir singen: »One night in Bangkok«, aber Ende Januar werden wir dies ändern. Wir freuen uns schon darauf, aber jetzt erst mal auf die Halbinsel der Tempel & Klöster.

More from kiraton.

Ein Schuss, ein Treffer!

Ein Schuss, ein Treffer! One shot, one hit!
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu