Projekt bunte Eierei.

Projekt bunte Eierei.
Projekt bunte Eierei.

Nachdem ich soviel Freude am Bemalen der Eier hatte, wollte ich noch weitere bunte Eier zaubern, mich noch weiter in verschiedene Bemal- & Klebetechniken ausprobieren & so noch weitere kleine Freuden zaubern.

Zuerst einmal Eier auspusten. Aus dem Eiinhalt fabrizierte ich lecker Rührei und einen ganz leckeren Möhrenkuchen. Jammiii.

Dann mischte ich mir mit Acrylfarben ein ganz tolles Türkis an & grundierte hiermit die Eier. (Tipp: ich spießte meine Eier auf einen dünnen Zweig auf, so konnte ich sie mit einem Mal bemalen, ohne mir großartig die Hände anzumalen.)
Nachdem die Farbe getrocknet war, klebte ich die Eier ab, sodass Streifenkringel ums Ei herum frei blieben. Ich bestrich bei einem Teil der Eier die freien Stellen mit Leim & bestäubte sie anschließend mit Glitzer.
Den anderen Teil besprühte ich mit Goldlack.
Nachdem die Farbe/der Leim getrocknet war, konnt ich das Abklebeband entfernen & die Eier aufhängen bzw. verschenken.

Projekt bunte Eierei.
Projekt bunte Eierei.

 

Projekt bunte Eierei.
Projekt bunte Eierei.

Andere Eier betupfte ich nach der Grundierung mit farbigem Wachs. Hierfür nutzte ich Teelöffel, die nach außen eingeknickt an einem Glas hingen & wo ich Mithilfe von darunter aufgestellten & brennenden Teelichtern Stücke von Wachsmalstiften zum Schmelzen brachte (hierzu goss ich auch ein wenig Kerzenwachs, damit das Wachs für den Tupfvorgang nicht so schnell trocknete). Dann nahm ich einen Federkiel (eigentlich nimmt man hierfür Gänsefedern. Da ich diese nicht hatte, griff ich auf zwei Hahnenschwanzfedern zurück, die mir mein Papa letztens mitgab) & Schnitt ganz vor die Spitze ab & dann ging es ans Tupfen.
Auch Torsten lies sich inspirieren & bepunktete auch zwei Eier.
Und hier das Ergebnis:

Projekt bunte Eierei.
Projekt bunte Eierei.

Und während sich die neuen Eierkreationen mit den anderen Ostereiern anfreundeten, war ich noch immer in Tupflaune. So betupfte ich ich kurzerhand noch zwei Buchseitenausschnitte. Woher die stammen & was ich mit denen und dem Buch noch so alles anstell(t)e, verrate ich hier.

Projekt bunte Eierei.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Super.
Dann erzähle anderen davon und teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

 

4 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

You May Also Like
Reclaim the streets. Abdruck der Straße.
Weiter lesen.

Reclaim the Streets. | Abdruck der Straße.

Neulich stieß ich über drei Ecken auf eine neue Drucktechnik, bei der man ganz schön Druck auf die Straße ausüben kann. Was soll ich dir sagen: es macht irre viel Spaß. … und noch etwas ist seitdem passiert: ich gehe jetzt mit ganz anderen Augen durch die Straßen, denn überall könnte ein neuer, spannender Kanal-Deckel, ein Gitter oder eine Beton-Vertiefung auf ein wenig Farbe und Stoff warten. Ich nehme dadurch den urbanen Raum vollkommen anders wahr und trete ganz neu mit ihm Kontakt.
Weiter lesen.
Titelbild Reisebilder.
Weiter lesen.

Reisebilder. Reisegedanken. Reisegeschichten.

kiraton. in 31 Reise-Bildern. Im Mai gab ich dir bereits einen kleinen Einblick in meinen Blog-Alltag im Rahmen der #MeettheBloggerDE-Challange. Im August 2016 luden @heldenwetter und @annanikabu auf Instagram unter dem Hashtag #Reisebilder zur #instagramchallenge ein. Na das passt doch. Reise ich doch liebend gern, fotografiere und schreibe darüber.
Weiter lesen.