Shoppingrausch am heiligen See Pushkars.

Shoppingrausch am heiligen See Pushkars.
Shoppingrausch am heiligen See Pushkars.

Wie gut doch so eine kleine Reiseapotheke ist. Meine homöopathischen Globolies gegen grippalen Effekte wirkten Wunder. Heute ging es mir wieder super. Nachdem wir ausgeschlafen hatten, genehmigten wir uns ein kleines Frühstück, chillten noch ein wenig, Torsten kühlte sich im Pool ab. Er drehte seine Bahnen, während sich der Pool, laut seinen Angaben, mit gefühlt allen Inder*innen des Ortes füllte. Einige Männer trugen Badeshorts, die meisten Unterwäsche inkl. –hemd. Die Frauen waren natürlich Komplet bekleidet.
Am Vormittag gab es, wie bereits gestern Vor-/Nachmittag kleine Gebetszeremonien mit Mantra-Gesängen & kleinem Feuerchen in der Rezeptionshalle unseres Hotel Pushkar Heritage. Incredible.

20121114-153955.jpg

Gegen halb/um eins machten wir uns zur Shopping-Tour in die Innenstadt auf. Aus den geplanten zwei/drei Stunden wurden dann doch fünf.
Aber wir haben tolle Dinge gesehen und gekauft: Miniaturmalereien (mit dem Elefant am Morgen für Good Luck, dem Pferd zum Nachmittag mit Engergy & dem Kamel zum Abend für die Liebe) auf Seide und Kamelhorn, kleine Elefanten- & Buddha-Staturen & das Aum- (Om-)Zeichen.

Nach unserem Einkaufmarathon ließen wir uns wieder auf dem Stufen zum heiligen Pushkar-See nieder & schauten in den Sonnenuntergang.
Einige Kinder kamen vorbei & wollten ausländische Münzen für ihre angeblichen Münzsammlung oder ein wenig Brot, andere wollten uns was verkaufen. Wir blieben standhaft.
Auch den Leuten, die uns immer wieder Blumen andrehen wollten, konnten wir unsere Hände rechtzeitig weg ziehen.
Nach dem Sonnenuntergang schauten wir uns nich einen Tempel an. Wir durften nur bis zum Tor. Pushkar hat über 400 Tempel, zwei davon dürfen Nicht-Hinduist_innen nicht betreten. Dies war einer davon. Ein netter Inder, der gerade vorbei kam, erklärte uns dies.
Wir ließen uns ein leckeres Abendessen schmecken & sind gespannt, wohin wir morgen fahren werden.
Achja, habe uch schon erzählt, dass wir hier mit einem indischen Ambassador unterwegs sind?!

20121114-154016.jpg

Hier gibt es weitere Fotos:

 

Dir hat der Beitrag gefallen?
Fandest du diesen Artikel hilfreich?
Teile ihn!

MerkenMerken

More from kiraton.

Die Zeit dazwischen. kiraton. blickt zurück auf 2015.

Zack, schon ist wieder ein Jahr rum! Wie 2015 war, ob gut...
Weiterlesen

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu