Unterwegs im tropischen Irrgarten.

Enjoy the Sunday. | Genieße den Sonntag.
Enjoy the Sunday. | Genieße den Sonntag.

Wochenende.
Sonntag.
Ein Blick aus dem Fenster zeigte trübes Januarwetter. Am Liebsten wäre ich eingekuschelt unter meiner Bettdecke liegen geblieben. Aber nicht so diesen Sonntag. Wir verirrten uns bewusst in den Gruson-Gewächshäuser anlässlich zur Sonntags-Matinee von Alice, ein Stück, welches kommenden Samstag im Schauspielhaus Magdeburg Premiere hat.

 

Und da wir nun schon einmal da waren, ließen wir es uns nicht nehmen, nach der Stückeinführung noch im tropischen Ambiente herum zu schlendern und an vergangene Urlaube zu denken.

Und wir stellten fest: ein Besuch der Gewächshäuser lohnt sich – auch unabhängig von vielfältigen Veranstaltungen, die dort angeboten werden. Die Pflanzenvielfalt bringt einen immer wieder zum Erstauen. Und am Schönsten ist es, wenn man eine Pflanze wieder erkennt, die auch auf dem heimischen Fensterbrett steht und man dazu noch ein paar Erklärungen sowie hilfreiche Tipps zur Bewässerung und Pflege erhält.

Früher war ich oft hier. Mein Vater hat Ziervögel gezüchtet und damals in den 80ern zusammen mit seinen Vogelfreunden hier ausgestellt. Wir Kinder waren natürlich dabei. Damals sind mein Bruder und ich immer zu den Kaimanen und Schildkröten gerannt und haben sie beobachtet.
Mittlerweile wurde dieser Teil, wie auch einige andere der einzelnen Gewächshäuser, in den vergangenen Jahren renoviert. Die Kaimane und Schildkröten sind anschließend wieder einzogen. Auch einige Fische sind dazu gekommen, die in verschiedenen Aquarien-Becken ihre Bahnen ziehen, darunter Piranhas aus Südamerika und Malawi-Buntbarsche aus Afrika. Die  schön anzusehenden Pfeilgiftfrösche und Färberfrösche hüpften in einem Terrarium. Gut, dass eine Scheibe dazwischen war.

In den einzelnen Schauhäusern gibt es immer wieder Bänke und Stühle, die zum verweilen einladen. Der Duft und das tropische Klima lassen das nass-kalte Wetter draußen vergessen.

Auf den Schwiegermutterstuhl würde ich mich allerdings nicht setzen.

Das piekst ein bissel. Ferkel auf dem Schwiegermuttersessel.
Das piekst ein bissel. Ferkel auf dem Schwiegermuttersessel.

Der Besuch hat sich gelohnt. Für ein paar Stunden konnten wir für wenig Geld (3,50 Euro pro erwachsene Person, ermäßigt 2,00 Euro) dem Alltag entfliehen und in Gedanken in ferne Länder reisen. Und wer gerne Natur mit Makro-Objektiv fotografiert oder eine tolle Kulisse für ein kleines Picknick oder Fotoshooting sucht, ist hier auch bestens aufgehoben.

Fürs Merkheft:
Gönne dir mal wieder ’ne kleine Auszeit vom Alltag.
Geh mal wieder ins Gewächshaus und plane dort den nächsten Urlaub.

Kommse rein, könne 'se raus gucken.
Kommse rein, könne ’se raus gucken.

Und, wie entfliehst du dem nass-kalten Wetter?
Wohin gehst du, wenn du für ein paar Stunden Urlaub vom Alltag brauchst?

 

Dir hat der Beitrag gefallen?

Fandest du diesen Artikel hilfreich?
Teile ihn!

 

More from kiraton.

Origami trifft auf Adventskalender trifft auf Lichterkette trifft auf Ast.

Du fragst dich, wie aus ein wenig Papier, einem Ast und einer...
Weiterlesen

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu