Von Veränderungen & Gutmenschen. 

Impressionen von der Gandhi-Gedenkstätte.
Impressionen von der Gandhi-Gedenkstätte.

»Wir sollten die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.«

[Mohandas Karamchand Gandhi]

Was treibt (uns) Gutmenschen an?! Mit welchen -inneren – Motiven agieren wir für die gute Sache?!:  »Von welchem inneren Ort aus handele ich? Was will ich dafür haben? Wie fühle ich mich dabei?«

Michael Gleich geht dieser Frage in seinem sehr spannenden Artikel auf zeit.de nach. 

Ich werde mich jetzt der eigenen Innenschau widmen und bin gespannt auf eure Reaktionen & dem gemeinsamen Austausch dazu. 

 

Dir hat der Beitrag gefallen?
Dann erzähl der Welt davon und teile ihn.

Ich danke dir!

2 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

You May Also Like
Zaungast im Plänterwald. Unterwegs entlang des Spreeparks Berlins.
Weiter lesen.

Zaungast im Plänterwald. Unterwegs entlang des Spreeparks Berlins.

An einem sonnigen Sonntag Nachmittag lief es mir schaurig kalt den Rücken hinunter. Vor mir, hinter einem hohen Zaun, ein altes Riesenrad, dass laut knatschend ganz langsam eine Kreisbewegung vollzog. Es saß niemand darin und es war auch weit und breit auf dem Gelände niemand zu sehen, der das Fahrgeschäft hätte in Gang gesetzt haben könnte. …
Weiter lesen.
Lamp.
Weiter lesen.

LIT.

Everyone can’t be a lamplighter. Someone must be the lamp, And someone must in bereved rooms sit, unfathoming what it is to be lit. [Andrea Cohen]
Weiter lesen.