»Schmetterlingsrücken« (2003)

Schmetterlingsrücken

Der Schmetterling symbolisiert oft Freude und
Glück, die sich aus zunächst unscheinbaren
Dingen entwickeln kann. Er steht dafür, dass
man seine Flügel ausbreiten soll und das Leben
genießen soll (da es ja so kurz ist). Manchmal
steht der Schmetterling aber auch für Unbe-
ständigkeit, Flatterhaftigkeit und Untreue.
In der einen Reihe wird die Verwandlung
vom geschriebenen Satz zur Schmetterlingsfrau
symbolisiert.
Der Text ist spiegelverkehrt geschrieben und
heißt: »Sei wie ein Schmetterling – frei und nicht
von dieser Welt!« Die Frau entschlüsselt diese
Zeilen und kann somit am Ende ihre Schmetter-
lingsflügel ausbreiten und sieht die Welt nun
mit neuen Augen.
Die Strichätzung (Tiefdruck) besteht aus
Bild und Text – teilweise nur aus Bild oder
Text sowie beide Elemente in Kombination.
.
.

More from kiraton.

Ausstellungseröffnung »Incredible India«

In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich meine Bilder von Indien...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu