ZITAT.

Impressionen von der Gandhi-Gedenkstätte.

Von Veränderungen & Gutmenschen. 

by

„Wir sollten die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.“

[Mohandas Karamchand Gandhi]

Was treibt (uns) Gutmenschen an?! Mit welchen -inneren – Motiven agieren wir für die gute Sache?!: „Von welchem inneren Ort aus handele ich? Was will ich dafür haben? Wie fühle ich mich dabei?“

Michael Gleich geht dieser Frage in seinem sehr spannenden Artikel auf zeit.de nach.

Lamp.

LIT.

by

Everyone can’t
be a lamplighter.

Someone must
be the lamp,

And someone
must in bereved

rooms sit,
unfathoming what

it is to be lit.

[Andrea Cohen]

Gardine.

In meinem Zimmer.

by

In meinem Zimmer bleibt mir die Welt verschlossen. Doch wenn ich hinaus gehe, sehe ich, sie besteht aus drei oder vier Hügeln und einer Wolke.

[Wallace Stevens (1879-1955)]

Farne.

Use what talent you possess.

by

»Use what talent you possess – the woods would be very silent
if no birds sang except those that sang best.«
(»Nutze die Talente, die du hast – die Wälder wären sehr still,
wenn nur die begabtesten Vögel sängen.«)

[Henry Van Dyke]

Screenshot von der Seite http://daemonen-devas-2015.blogspot.de

Dem Dämonen begegnen.

by

Die bösen männlichen und weiblichen Dämonen,
die eine Unzahl von Plagen und Behinderungen hervorrufen,
erscheinen real, ehe man Erleuchtung erlangt hat.

Aber wenn man ihr wahres Wesen erkennt,
werden sie zu Beschützern,
und mit ihrem Beistand
und ihrer Hilfe erlangt man zahllose Verdienste.