Lost in the City. Vienna 2016.

Lost in the City. Vienna 2016
Lost in the City. Vienna 2016

Lost in the City. Vienna 2016.

Ankommen. Erdberg.
Rochusmarkt. Nacht.

Neuer Tag.
Volkstheater. Stephansplatz.
Straßenpflaster. Lecker Tee.
Und Torte.
Viel gelaufen. Überall toll.

Naschmarkt. Flohmarkt.
Yummi Falafel.
Schwedenplatz. Karlsplatz.
Hauptbahnhof. Museum.
Moderne Kunst.

Landstraße.
Schloss Schönbrunn.
Sonntag. Vor Ostern.
Sissi. Spazieren im Park.
Südtiroler Platz.

Landstraße. Rochusgasse.
Schwedenplatz.
Karlsplatz.
Donauinsel. Donau.
Stephansplatz.

Prater.
Riesenrad und Achterbahn.
Heimreise.

Im März 2016 war ich über ein verlängertes Wochenende in Wien. Dank der Wien-Card fuhr ich kreuz und quer mit der U-Bahn durch die Innenstadt. Schon am ersten Bahnhof kam mir daher die Idee einer Fortsetzung meiner »Lost in die City.«-Reihe.

 

Auffallend war, das sich die Haltestellen – im Gegensatz zu Berlin – sehr ähnlich sind. Meist sehen sie von innen aus wie Röhren und an den Wänden gegenüber den Bahnsteigen war oftmals Werbung angebracht. Ab und zu fand ich überirdische Bahnsteige und einige, die sich vom Design von den anderen unterschieden. Und während die Züge in Berlin meist gelb oder rot waren, fuhren in Wien die Bahnen in weiß ein. Aber was beiden Orten gleich ist, sind die Spiegelungen in den Scheiben der einfahrenden Züge.

Die Aufnahmen erschienen zuerst auf meinem Instagram-Account unter dem Hashtag #kiratonbytrainvienna.

Übrigens, diesen Beitrag hab ich im Rahmen #igTravelThursday-Blogprojekts von Instagram Travel Thursday geschrieben. Hast du auch Lust mitzumachen? So gehts: 1. Blogpost über Instagram und Reisen schreiben – 2. Einen Link zur einem der #igTravelThursday Hosts setzen – 3. Deinen Blogpost via Link-Widget, aka Linky hinzufügen – Weitere Infos findest du HIER. oder HIER.

Dir hat dieser Artikel gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon uns teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

More from kiraton.

Unterwegs nach Agra.

Heute gegen acht klingelte der Wecker. Nach einer Dusche nach indischer Art...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu