Mausgrau ist das neue Schwarz. Federmäppchen mal anders.

Filzmäppchen.

Da lag nun dieses Stück Filz vor mir und ich hatte noch keine zündende Idee, was ich damit anstellen sollte. Einen Untersetzer? Nein – wozu hab ich ne Tischdecke. Eine Tassenummantelung? Und woran soll ich meine kalten Hände an Wintertagen wärmen?

Doch dann kam mir die Idee: ein kleines Federmäppchen für 2, 3 Stifte, damit sie im Handtaschengewühl nicht untergehen.
Also nahm ich Maß, den Hammer, etwas Wolle, einen halben Meter Garn und schon konnte es los gehen.

Filzmäppchen.
Filzmäppchen.

Benötigtes Material.

  • Eine graue Wollfilzplatte
  • Stanzvorlage für Muster
  • Ein Locheisen (Durchmesser 4 mm)
  • Wolle (z.B. von Lamana) in Blau, Wolle (z.B. von Coats) in Neongelb
  • Perlgarn in Anthrazit (z.B. von Coats)
  • bei Bedarf einen Knopf oder eine kleine Kastanie
  • Eine dicke Sticknadel
  • Eine robuste Stanzunterlage
  • Schere, Cuter, Lineal, Fineliner/Kugelschreiber, einen Hammer
Filzmäppchen. Das Material.
Filzmäppchen. Das Material.

Die Anleitung.

Zunächst einmal das gewünschte Stück Filz abmessen und zuschneiden. Ich entschied mich für längliche Streifen mit einer Breite von 7cm und einer Länge von 44,3 cm (entspricht einer Innenseite mit 18 cm Länge und einer Rückseite mit 26,5 cm (inkl. Umschlag)).
Mit der Stanzunterlage, der Stanzvorlage, dem Locheisen und einem Hammer geht es jetzt an den nächsten Arbeitsschritt. Auf der Standvorlage kannst du dir ein Muster markieren. Da ich am Rand des Mäppchens einen Streifen haben wollte, entschied ich mich, zwei Reihen mit einem gleichen Abstand zu stanzen. Dafür klebte ich die Stanzvorlage mit einem Stück Klebeband auf den Filz und legte los.
Wer mag, kann auch die Stanzvorlage auflegen und jeden Punkt mit einem Fineliner oder Kugelschreiber markieren und dann mit dem Stanzen beginnen: Mit dem Locheisen das Loch, welches gestanzt werden soll, fixieren und dann oben mit den Hammer drauf hauen.

Wichtig für das Stanzen ist ein stabiler Untergrund. Eine Werkbank oder Beton eignen sich dafür besonders gut.

Filzmäppchen. Stanzen.
Filzmäppchen. Stanzen.

Im nächsten Arbeitsschritt wird nun das Muster gestickt. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Selbst bei meiner Variante – ich entschied mich für zwei Reihen, in der die Löcher im gleichmäßigen Abstand zueinander standen – gelangen mir sehr unterschiedliche Muster.
Auch ein Farbmix ist möglich, wenn man will.

Mit dem Perlgarn in Antrazit (ich finde es sehr passend zur grauen Filzplatte, da es kaum auffällt) werden im Anschluss die Innenseite und die Außenseite zusammen genäht. Ich entschied mich für den Knopflochstich, da dieser nicht nur gut aussieht, sondern in diesem Fall beide Seiten optimal aufeinander hält. Sicher kennst du den Stich von umsäumten Wolldecken. Wie der Stich genau funktioniert, erfährst du u.a. hier.

Wenn du genau hinschaust, hast du sicher erkannt, dass ich bei einer Stickvariante gleich die eine Seite mit vernäht habe. Das bietet sich aber nur an, wenn die Löcher wirklich am Rand liegen, ansonsten nähst du zuviel vom Filzmäppchen zu.
Beim Vernähen bitte drauf achten, dass die Innenseite etwas kürzer ist, damit von der Außenseite eine Art Verschlussdeckel darüber geklappt werden kann. 18 cm als Endlänge ist sehr gut kalkuliert und reicht für die meisten Stifte vollkommen aus.

Filzmäppchen. Sticken und vernähen.
Filzmäppchen. Sticken und vernähen.

Jetzt darfst du dir überlegen, wie du den Deckel des Mäppchen an der Innenseite befestigst. Ich habe hierfür verschiedene Variante ausgetestet:
Einmal befestigte ich eine kleine Kastanie als Kopf. Dafür durchbohrte ich ein einfach eine frische Kastanie (die sind noch nicht so brüchig) mit einer dicken Stopfnadel und nähte sie mit dem Garn an den Filz an. Du kannst dir überlegen, ob du die Kastanie oben auf den Deckel oder auf die Innenseite des Filzes befestigst. Nun knotest du aus der Wolle eine kleine Lasche und befestigst sie an dem Deckel oder unten an der Innenseite – je nachdem auf jeweils anderen Seite von der, auf der du vorher die Kastanie bzw. Knopf angenäht hast. Teste vor dem Annähen, wie gut sich die Lasche öffnen lässt, wenn sie über der Kastanie oder Knopf liegt. Es sollte nicht zu einfach gehen, denn die Wolle gibt mit der Zeit sicher etwas nach.

Filzmäppchen. Mustermix.
Filzmäppchen. Mustermix.

Alternativ kannst du auch einen langen Doppelfaden am Deckel befestigen und ihn dann miteinander verknoten (wie du es vielleicht von Freundschaftsbändern kennst). Diesen Faden kannst du dann um das Mäppchen schlingen und leicht festziehen. Dies ist auch eine schöne Art, solch ein Mäppchen zu verschnüren.

Fertig!

Nun bin ich gespannt auf deine Ergebnisse.

Übrigens, das Material fand ich im supercraft Nr. 10. Hier findest du auch weitere Anregungen für die kreative Verarbeitung von Wollfilzplatten.

Filzmäppchen im Dreierpack.
Filzmäppchen im Dreierpack.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit der Welt! 
Ich danke dir. 

Du hast Anregungen, Bemerkungen und Feedback?

Na dann rein damit in die Kommentare. 

Draußen regnet's und drinnen herrscht eine kreative Gemütlichkeit.
Draußen regnet’s und drinnen herrscht eine kreative Gemütlichkeit.

… übrigens: die Anleitung zum Teelichthalter bzw. der Vase in Beton gibt es hier.

More from kiraton.

Im Kino den Mond gesehen.

Was ist denn das für ein Geräusch? Woher kommt die Melodie? Ich...
Weiterlesen

2 Comments

  • Das kommt mir doch bekannt vor ;).
    Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass es super praktisch ist – mein Wegbegleiter in der Uni, der Bibliothek, im Büro oder einfach nur im Jute-Beutel zwischendurch.

    • Hihiii Christian, wie recht du hast. Danke für dein liebes Feedback.
      … und endlich bin ich mal dazu gekommen, die Anleitung hier zu notieren. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich das Federmäppchen bei dir in Benutzung sehe. Habe noch sehr viel Spaß damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu