Grauer November?! Von wegen!

Ideales Wetter, um gemütlich in der Wohnung zu sitzen & mit Freund*innen Kuchen zu futtern & Tee zu trinken.

Das kam mir in den Sinn, als ich meine Novemberbilder in meinem Fotoalbum auf dem Handy oder bei Instagram so anschaute.

Angefangen hat alles mit einem Ausflug zur Roseburg im Harz. Strahlender Sonnenschein am ersten Novemberwochenende, draußen sein, Fotos machen, Quality-Time verbringen. Was will ich mehr?!

 

Hier genossen wir in der wunderbarsten Herbstsonne die leckere Apfel-Tarte (vegan). Lecker!

Vegan Apple-Tarte in the autumn-sun. | Apfel-Tarte (vegan) in der Herbstsonne.
Vegan Apple-Tarte in the autumn-sun. | Apfel-Tarte (vegan) in der Herbstsonne.

Auch die Wege zur Arbeit waren jedes Mal ein Erlebnis. Hach, die tief stehende Herbst-Sonne zauberte ein tolles Licht in den anbrechenden Tag.

Magic of a new day. | Magie eines neuen Tages.
Magic of a new day. | Magie eines neuen Tages.

Zwischendurch hab ich zwei Rezepte für @Thebirdsnewnest verfasst. Hier kannst du sie nachlesen:

A last #balcony-harvest. Now I will winterise him. ... by the way, the #chestnuts cheat into the picture.
A last #balcony-harvest. Now I will winterise him. … by the way, the #chestnuts cheat into the picture.
Spätsommergruß: Nudeln mit grüner Soße. Ein veganes Rezept von mir das letzte Woche auf @Thebirdsnewnest online ging: http://t.co/8snQbZ4Gq5
Spätsommergruß: Nudeln mit grüner Soße. Ein veganes Rezept von mir das letzte Woche auf @Thebirdsnewnest online ging: http://t.co/8snQbZ4Gq5

Pur oder als Beilage: Mein #Rezept für #Topinambur-#Kartoffel-#Karotten-#Püree ist online: http://thebirdsnewnest.com/tbnn/topinambur-kartoffel-karotten-pueree/

Pur oder als Beilage: Mein #Rezept für #Topinambur-#Kartoffel-#Karotten-#Püree ist online: http://thebirdsnewnest.com/tbnn/topinambur-kartoffel-karotten-pueree/Und ich war mit dem Freund in Marienborn, 25 Jahre nach dem Mauerfall. Der Besuch war auch nach all den Jahren sehr bewegend. Anschließend besuchten wir noch meine Eltern und erinnerten uns.

25 Jahre nach dem Mauerfall: Besuch der #Gedenkstätte #Grenzübergang Marienborn.
25 Jahre nach dem Mauerfall: Besuch der #Gedenkstätte #Grenzübergang Marienborn.

Kurz darauf fuhr ich nach Berlin. Ein AG-Treffen zum Thema Inklusion und anschließend noch eine schöne Zeit verbringen mit @bibaberndi, der Kollegin und ihrem süßen 1,5 Monate altem Engel. Ferkel war natürlich dabei.

 

Klassentreffen nach 15 Jahren hatte ich auch. Schon komisch, die Leute nach all den Jahren wieder zu sehen. Es saßen die gleichen Grüppchen zusammen. Und manchmal hatte ich das Gefühl, die 15 Jahre wären gar nicht vergangen, da Mimik, Gestik, Kleidungsstil bei einigen immer noch wie damals war. Verrückt.

Und immer wieder Herbstmomente: Laub, Nebel, Möwen an der Elbe, radeln durch die frischer werdende Herbstluft, Regen, Sonnenschein und ein bissel Gemütlichkeit mit Tee und guter Musik.
Anhand der Bilder, die ich dieses Mal von Tau- und Regentropfen auf Blättern gemacht hab, stelle ich fest: es fasziniert mich.

 

Dann war ich schon wieder in Berlin: Konzertbesuch bei Klangkarussel. Echt toll Musik. Ich hab wunderbar getanzt. Leider musst ich gegen eins/halb zwei ins Bett, denn am darauf folgenden Tag hatte ich ne tolle, aber auch sehr intensive Fortbildung von 10,5 Stunden. Da wollt ich nicht zu verschlafen sein.
Abends noch zur Glitzer- und Glamour-Party. yeahrrrr

Achja, ich rief zur Abstimmung auf! Ich hatte meine Bilder von der Laos- und Kambodscha-Reise endlich fertig bearbeitet. Nun konnte der alljährliche Kalender folgen. Und dafür dachte ich mir dieses Mal etwas besonderes aus: eine Abstimmung. Alle dürfen mitbestimmen, welche Kalendermotive die einzelnen Monate zieren sollen. Wuhuuuu, das war aufregend. Ähm ist, denn die Abstimmung läuft noch bis zum 01. Dezember 2014
Mehr erfährst du hier.

… und zwischendurch gab es auch mal echtes Novemberwetter.

Cycle in the rain. | Radeln im Regen. Endlich Novemberwetter.
Cycle in the rain. | Radeln im Regen. Endlich Novemberwetter.

Und bevor ich es vergesse, in Weimar war ich auch. Dienstlich. Aber schön war es trotzdem. Und ich hab nen neues, tolles WUp gelernt und nen Ohrwurm hatte ich nach den zwei intensiven Tagen auch: Pink fluffy unicorns dancing on rainbows:

Die letzten Novembertage war ich sehr kreativ. Ich habe gefalzt und gefalzt und gepustet. Heraus gekommen ist ein wunderbarer Origami-Adventskalender für den Freund. (Ich bin schon ein bissel stolz auf mich.) … hier mal ein paar Impressionen. Alle Infos, weitere Links zu Falzanleitungen, etc. findet ihr hier: Origami trifft auf Adventskalender trifft auf Lichterkette trifft auf Ast.
Und meinenkreativen Glitzer-Post hab ich auch veröffentlicht: Für goldene Zeiten: Glitzer meets Glückwunschkarten.

Was für eine Freude, als ich am letzten Novembersamstag in meinen Briefkasten schaute: Post von @bibaberndi Adventskalender. Wuhuuuu!!! Danke dir.

Today in my letter box: a Advent calendar from the lovley @bibaberndi ... Thank you soooo much!!!
Today in my letter box: a Advent calendar from the lovley @bibaberndi … Thank you soooo much!!!

Und passend zum 1. Advent probierte ich ein neues Rezept aus: Spekulatius-Cupcakes (Vegan). Dabei hab ich mich an diesem tollen Rezept von Klitzeklein orientiert und dabei das Ei, den Frischkäse und die Butter durch vegane Alternativen ersetzt.
Und ich hab sie dann mit meinen Eltern verspeist. nomnomnom … anschließend hab ich ihnen noch die tollen Origami-Kugeln & -Bälle gefaltet. War gar nicht so einfach. Aber am Ende hielt jede_r von uns ein tolles Exemplar in den Händen.

In keeping with the first Sunday of Advent: vegan Cookie cupcakes. | Passend zum 1. Advent: Spekulatius-Cupcakes (Vegan)
In keeping with the first Sunday of Advent: vegan Cookie cupcakes. | Passend zum 1. Advent: Spekulatius-Cupcakes (Vegan)

Und nun freu ich mich wie wild auf den Dezember. Die Temperaturen draußen  stimmen mich jetzt auf jeden Fall schon mal drauf ein. Und die vielen Weihnachtslichter überall auf den Straßen und in den (Schau-)Fenstern.

Es wird kalt. Am Morgen frostete die Feuchtigkeit. | It's getting cold outside. The gras was frosty
Es wird kalt. Am Morgen frostete die Feuchtigkeit. | It’s getting cold outside. The gras was frosty

Was gefiel dir am November? Oder hattest du einen Novemberblues? Was tust du dagegen? 

Dir hat dieser Artikel gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon uns teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

More from kiraton.

Zwischen Menschenmassen und Tollen Ausblicken auf die Seen Udaipurs.

Mal wieder vom Hupen geweckt wurden. Als ich mich duschen wollte, Stromausfall....
Weiterlesen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu