Ab nach Island. | Wenn Instagram das Fernweh nicht mehr stillt.
Weiter lesen.

Ab nach Island. | Wenn Instagram das Fernweh nicht mehr stillt.

Ich gebe es zu – ich bin Island–verliebt. Und in dem Moment, als ich – nach der nächtlichen Ankunft auf dem Flughafen in Keflavik – das erste Mal den Vorhang im Hotelzimmer in Reykjavik zurück zog und auf die Schnee-bedeckten Berge blickte, hat es so richtig gefunkt. Auch eine Instagram-Liebe.
Weiter lesen.
Winterwonderland
Weiter lesen.

Winterwonderland.

Der Winter wartete, nachdem er sich zum Jahreswechsel erst einmal nicht zeigte, Anfang diesen Jahres (Ende Januar/Anfang Februar 2012) mit sehr kalten Temperaturen aber dafür mit wundervollen bizarren Schnee- und Eislandschaften auf. Das war natürlich ein famoser Grund, dick eingepackt und mit der Kamera bewaffnet, hinaus in die Kälte zu gehen.
Weiter lesen.