Kategorie: BERLIN.

7 Tipps für deinen Berlinale-Besuch.

7 Tipps für deinen Berlinale-Besuch.

Juhuuu, es ist wieder Berlinale-Zeit. Diese Woche beginnt die 67. Berlinale in Berlin – das Film-Event im Herzen Berlins. Viele tolle Filme hab ich hier zum ersten Mal gesehen, bevor sie in die Kinos gelangten und in den letzten Jahren hab ich mich bereits mehrmals akkreditieren lassen. Falls auch du in diesem Jahr vor hast, zum weltweit größten Publikum-Filmfestival zu fahren und dir neben tollen Filmen auch den ein oder anderen Star sehen willst, hab ich hier die passenden Tipps für dich parat.

Zaungast im Plänterwald. Unterwegs entlang des Spreeparks Berlins.

Zaungast im Plänterwald. Unterwegs entlang des Spreeparks Berlins.

An einem sonnigen Sonntag Nachmittag lief es mir schaurig kalt den Rücken hinunter. Vor mir, hinter einem hohen Zaun, ein altes Riesenrad, dass laut knatschend ganz langsam eine Kreisbewegung vollzog. Es saß niemand darin und es war auch weit und breit auf dem Gelände niemand zu sehen, der das Fahrgeschäft hätte in Gang gesetzt haben könnte. …

9 Tage, 29 Filme, 10 Spielstätten. (M)ein Berlinale-Streifzug.

Manche Dinge müssen erst einmal nachhallen, nachwirken und verdaut werden. So erging es nach meinem Besuch der 66. Berlinale – den Internationalen Filmfestspielen in winterlichen Berlin. Es dauerte eine Weile, bis ich die Gedanken sortiert, mein Film- und Fotomaterial gesichtet, geschnitten und bearbeitetet hatte.
Ja und es dauerte eine Weile, bis ich die Zeit fand, die von mir gesehenen Filme noch einmal vor meinem inneren Auge Revue passieren zu lassen und gebündelt in einem Artikel zusammen zuführen. Hier ist er nun.

Lost in the City. Berlin 2016.

Lost in the City. Berlin 2016

Gelb rauscht der Zug ein.
Drinnen stehend, sitzend Leute.
Türen öffnen sich.
Als ich dieses Jahr im Februar 2016 die Berlinale besuchte, unternahm ich alle Fahrten zwischen meiner Unterkunft, den verschiedenen Kinos und Veranstaltungsorten mit U- und S-Bahn. Während ich an den jeweiligen Haltestellen wartete, kam mir schließlich die Idee zu dieser Fotoserie.

Von Biestern, Elefanten und fernen Ländern.

Berlinale 2014.

Ausschlafen. Gemeinsames Frühstück mit Babette. Dann ging es wieder los. Ich fuhr gegen Mittag zum Friedrichstadtpalast (ja dieses Mal hab ich alle Orte vorher noch einmal abgecheckt). 🙂 Eine verzaubert-kitschige Märchenwelt erwartete mich dort. Genau das Richtige für einen Start in den Samstag. Die Verfilmung La belle et la bête | Die Schöne und das Biest von Christophe Gans ist die jüngste des weltberühmten Klassikers. Die Flotte des wohlhabenden Händlers…