Kleiner Sonntagsausflug ins Grüne.

Kleiner Sonntagsausflug ins Grüne.
Kleiner Sonntagsausflug ins Grüne.

Kleiner Sonntagsausflug ins Grüne.

»Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.« dachte ich mir und unternahm mit Torsten einen kleinen Sonntagsausflug ganz in der Nähe.
… per Instagram.

Die vorangegangene Woche war anstrengend. Ich hatte Seminar und das bedeutet: intensive Tage, sehr kurze Nächte. Das Seminar war ein Erfolg, aber meine Energietanks waren am Freitag sehr leer. Am Samstag schlief demzufolge erst einmal richtig aus. Am Sonntag wollte ich auch entspannen. Aber daheim bleiben, während draußen das tollste Sommerwetter ist? Nein. Ich wollte baden, Eis essen, picknicken. Ich kontaktierte Torsten und wir verabredeten uns für den folgenden Tag.
Am Sonntag, kurz nach 10:00 Uhr kam er dann mit Hilde (unser VW-Bus) und fuhren gen Osten.
Zuerst nach Elbenau, denn dort gibt es super leckeres Eis. Und um diese Uhrzeit ist die Schlange noch nicht so lang …

Himbeereis zum Frühstück. #himbeereis #icecream #eis #frühstück #breakfast #yummi #enjoy #lecker #life #love #raspberry #elbenau #de #deutschland #sun #summer #germany
Himbeereis zum Frühstück.

Während wir so da saßen und unser Eis futterten, kehrten immer mehr Radfahrende ein. Wie der Ort vermuten lässt, fließt hier die Elbe in unmittelbarer Nähe. Entlang des Flusses gibt es viele schöne Radwege. Und nicht weit entfernt gibt es viele tolle Steinbruch-Seen: türkis-blaues, kaltes Wasser, umrahmt vom Grün der Wälder. Wir fuhren nach Plötzky und weiter nach Pretzin. Zunächst wollten wir zu unserer Badestelle im Tiefen See.

Wonderful place near Magdeburg!

Aber da diese eine Gruppe Jungs besetzt hatten und dabei auch noch laut, sehr schränge Musik hören, entschieden wir uns, eine andere Badestelle zu entdecken. Wir liefen zum Felsensee und entdecken hier einen noch viel schöneren Badeplatz: vorbei an einigen Bungalows und dann einen kleinen Waldweg entlang. Wir liefen ein paar Meter und dann entdeckten wir einen Pfad hinunter zum Wasser. Die letzten Meter zum kühlen Nass flankierte ein kleines Geländer und im Wasser lagen ein paar Steinplatten. Perfekt. Schnell aus den Klamotten geschält und hinein …

Swimming in a blue lake.

Hach, war das erfrischend. Und das Wasser so klar.
Nun aber Frühstücken. Hierfür fuhren wir zu unserer Lieblingsstelle in der Nähe eines Campingplatzes am Pretziner Wehr. Es gab frische Dinge aus dem Garten und im Anschluss Zeit zum Lesen und Entspannen. Es tat so gut.

Live in the sunshine, swim the sea, drink the wild air. [Ralph Waldo Emerson, American author (1803-1882)]
Im Anschluss cruisten wir noch ein wenig durch die Gegend und zu unserem Lieblingsschloss in Dornburg. Auf dem Weg dorthin kamen wir vorbei an Kornfeldern. Schon von weitem sahen wir das Schloss durch die Bäume hindurch schimmern. Vor dem Schloss fand gerade ein kleines Fest statt. Daher hielten wir dieses Mal nicht an.
Sonst gehen wir hier immer ein wenig spazieren und schauen über die Schlossmauern. Und hinter dem Schloss gibt es einen kleinen Dorfteich, an dem viele schöne alte Weiden stehen. Hier kann man die Zeit vergessen.

Dornburg.

Auf dem Rückweg entdeckten wir noch den Ort Prödel, der sogar einen Campingplatz hat. Neben Bungalows gibt es dort auch die Möglichkeit mit dem Wohnwagen oder Bus zu stehen. Wir wären an dem Abend aber die Einzigen gewesen.

Na einem solch schönen Tag kehrten wir abends energiegeladen heim. Die neue Woche konnte also starten.

Wie tankst du nach einer anstrengenden Woche auf?
Woraus ziehst du deine Energie? Was gibt dir Kraft?
Was sind deine Lieblingsorte?

Übrigens, diesen Beitrag hab ich im Rahmen #igTravelThursday-Blogprojekts von Instagram Travel Thursday geschrieben. Hast du auch Lust mitzumachen? So gehts: 1. Blogpost über Instagram und Reisen schreiben – 2. Einen Link zur einem der #igTravelThursday Hosts setzen – 3. Deinen Blogpost via Link-Widget, aka Linky hinzufügen – Weitere Infos findest du HIER. oder HIER.

 

Dir hat dieser Artikel gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon uns teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

SOMMERF(R)ISCHE ODER F(R)ISCH ZU VIERT.Sommertheater im Theater an der Angel.

More from kiraton.

Kiraton auf Korsika. | Ein Reisetagebuch.

Am Sonntag, den den 02. Oktober 2016 ging es endlich los. Arbeitsreiche...
Weiterlesen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu