Lost Place in Magdeburg.

Lost Place. Magdeburg.
Lost Place. Magdeburg.

… per Instagram und flickr (Galerie am Ende des Beitrages).

Vorweg: wenn du einen sogenannten Lost Place besuchst – begegne ihm mit Respekt und Vorsicht. Geh nur Wege, die sicher sind, lass keinen Müll liegen, zündel nicht und nimm nichts, außer die Erinnerungen (bzw. Fotos) davon, mit nach Hause. Und ich werde den Ort nicht weiter spezifizieren, um ihn ein wenig vor randalierenden Menschen zu schützen.

Anfang März besuchte ich mit Torsten mal wieder einen verlassenen Ort. Ferkel war auch dabei. Dieses Mal war unser Ziel eine Industrie-Anlage. Mich faszinieren diese Orte jedes Mal auf’s Neue und ich wandle ehrfürchtig über das Gelände. So auch an diesem Sonntag Anfang März.
Die Sonne schien und es war fantastisches Wetter.

Broken windows.
Broken windows.

Durch den Eingang hinein ins Innere, hinein in die Halle. Ein paar der letzten Einhörner sprangen hier am roten Ziegelstein entlang, während das Oberlicht sich im Regenwasser spiegelte.

One of the last Unicorns. One of the last Unicorns.

Überall blätterte der bunte Rost von den Stahlträgern, Nieten halten sie zusammen. Die Stromleitungen waren aus ihrer Verankerung gerissen, die Schalter hatten längst ihre Funktion vergessen. Die Natur nahm den Ort in Besitz.

 

Störung | Gleichspannung
Störung | Gleichspannung
Stahl. Abgeblättert.
Stahl. Abgeblättert.

Durch die lichtdurchflutete Halle gingen wir zum Innenhof. Dort sahen wir im Hintergrund der Wasserturm. Wir gingen weiter in eine weitere Halle samt Hochofen. Dort war eine Handschuhablage an die Wand montiert, in der noch immer ein paar Handschuhe lagen. Es schien fast so, als ob die Arbeiter*innen gleich wieder kommen und ihre Arbeit fortsetzen würden.

Die vergessene Gardine im Büro – erfasst vom Wind – trägt die Gedanken und Erinnerungen hinfort und lässt diesen verlassenen Platz zurück. Für uns.
Aber Vorsicht. Dieser Ort ist fragil. Bereits kaputt. Soll er weiter ins Vergessen geraten und seine Ruhe finden und wieder neu belebt werden? Die Zeit wird sich dieser Frage annehmen und darüber entscheiden.

Hier nun meine kleine Galerie zum Lost Place:

 

Ach übrigens, mit meinem Bild von der Industrie-Halle gewann ich auf Instagram die #tristesselover_sunlight #challenge von @tristesselover.
Nun wird mir Ruhm und Ehre zuteil und ich darf die nächste Challenge ausloben. Mal sehen, was ich mir da ausdenken werde.
Also schaut mal bei @tristesselover vorbei, like ihren Account und taggt eure Bilder – wenn es zum Bild passt mit #tristesselover

YIPPPiiiiiiii I won the #tristesselover_sunlight #challenge!
YIPPPiiiiiiii I won the #tristesselover_sunlight #challenge!

Entdeckst du gern Unbekanntes?  Magst du Lost Places? Wie stehst du zu verlassenen Industrie-Anlagen? Was fasziniert dich an diesen verlassenen Orten?

Dieser Beitrag erscheint in meiner Reihe LOST PLACES. Also schau doch dort mal vorbei und entdecke weitere verlassene Orte

Übrigens, diesen Beitrag hab ich im Rahmen #igTravelThursday-Blogprojekts von Instagram Travel Thursday geschrieben. Hast du auch Lust mitzumachen? So gehts: 1. Blogpost über Instagram und Reisen schreiben – 2. Einen Link zur einem der #igTravelThursday Hosts setzen – 3. Deinen Blogpost via Link-Widget, aka Linky hinzufügen – Weitere Infos findest du HIER. oder HIER.

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann erzähl der Welt davon und teile ihn.
Ich danke dir!

 

More from kiraton.

Pyrenäen (Frankreich) // Barcelona // Zürich // Rheinfall im September 2011

Ein Fotoalbum. Unterwegs mit einem VW-Bus in den östlichen Pyrenäen mit homebase...
Weiterlesen

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Continue Reading Lost Place in Magdeburg." />