Brotvariationen mit Möhre oder Paprika.

Brotvariationen mit Möhre oder Paprika.
Brotvariationen mit Möhre oder Paprika.

Ich backe auch weiterhin mein Brot selbst. Am 01. und 03. Mai sind mir wieder zwei leckere Eigenvariationen gelungen, die ich euch kurz vorstellen möchte.

Brotvariationen mit Möhre oder Paprika.
Brotvariationen mit Möhre oder Paprika.

Die Grundzutaten:

  • 500 g Mehl (Dinkel (voll))
  • 2 EL Essig
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • bis zu 250 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne
  • Wallnusskerne, Mandeln
  • Koriandersamen (sehr bekömmlich)
  • (frische) Kräuter (Oregano, Basilikum, Rosmarin, etc.)
  • Kümmel (sehr bekömmlich), Fenchel
  • rosa Pfeffer
  • Bärlauch Rosso – Gewürzzubereitung mit Pinienkernen
  • Paprikagewürz
  • Haferflocken
  • Leinsamen, Sesam

Wahlweise folgendes hinzu gegeben:

  • 1-3 geraspelte Möhren
  • 1-2 pürierte rote Paprika

Mehl, Essig, Salz, Öl, Körner, Samen, Gewürze, klein gebröselten Hefewürfel sowie die raspelten Möhren oder die pürierte Paprika in eine Rührschüssel geben, eine Mulde in der Mitte lassen und hier ein wenig Wasser hinein geben. Dann das Ganze entweder mit der Hand oder mit dem Knethaken gut durchkneten und -walken. Nach und nach Wasser dazu geben, bis ein guter kompakter Teig entstanden ist. (Sollte der Teig noch zu krümelig sein: mehr Wasser hinzu geben. Sollte er zu klebrig sein: ein wenig mit Mehl bestäuben und durchkneten.) Dann den Teig, mit einem feuchten Tuch abgedeckt, für eine halbe Stunde an einem warmen Ort stellen (z.B. auf der Heizung oder bei 50 °C im Backofen).
Anschließend noch einmal durch- sowie in Form kneten, oben leicht einschneiden, und nochmals 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend bei 175 °C, Umluft für 20-30 Minuten im Backofen belassen. Und danach noch für 5-10 Minuten bei 200°C und Ober-/Unterhitze braun werden lassen.

Fertig.
Hier nun das Ergebnis:

20130504-133650.jpg

20130504-133603.jpg

20130504-133618.jpg

More from kiraton.

Zeit, die wir uns nehmen, …

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt. [Ernst...
Weiterlesen

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu