Finissage »Incredible India«. Ein Spendenerfolg.

Nach eineinhalb Monaten fand am 12. Oktober 2013 die Finissage meine Ausstellung »Incredible India« statt.

Menschenmassen. Verkehr. Paläste. Affen. Seen. Wüste. Hupen. Elefanten. Marmor. Entspannung. Tempel. Religionen. Taj Mahal. Berge. Gewürze. Geisterstädte. Kamele. Kamasutra. Henna. Incredible India. Es ist faszinierend, wenn aus gängigen Klischees eine ganz intensive Realität wird. Die dreiwöchige Reise durch Nordindien, speziell Rajasthan, Ende 2012 prägte das Leben der Künstlerin Kirsten Mengewein nachhaltig, die Begegnungen mit dem Subkontinent (zumindest einem Bruchteil davon), den außergewöhnlichen Bauwerken, der Kontakt zu den Menschen beeinflussten sowohl ihren Blick auf den europäischen Alltag als auch ihr künstlerisches Schaffen. In der Ausstellung finden sich vielfältige Impressionen der Reise in Form von bearbeiteten Fotografien und Fotocollagen. Tauchen Sie mit diesen Bildern ein in das Incredible India.

Versteigerung im Rahmen der Finissage »Incredible India.«
Versteigerung im Rahmen der Finissage »Incredible India.«

Gemeinsam mit dem Volksbad Buckau überlegte ich mir ein kleines Rahmenprogramm:
Die Ausstellung wird beendet mit einer Versteigerung der Bilder. Die Einnahmen aus dem Verkauf bzw, der Versteigerung der Bilder gehen an das Projekt  STOP – Kampf gegen Zwangsprostitution und Mädchenhandel in Indien.
Auf der Abschlussveranstaltung dieser Ausstellung wird wird u.a. auch Mendhi gegen Spende angeboten, (kunstvolle ornamentale Körperbemalung (bodypainting) mit Henna).

Versteigerung im Rahmen der Finissage »Incredible India.«
Versteigerung im Rahmen der Finissage »Incredible India.«

Bereits kurz vor 19:00 Uhr kamen die ersten Besucherinnen und Besucher. Im Laufe des Abends waren es sicher um die 40 Personen, die erschienen. Darunter bekannte und einige unbekannte Gesichter. Ich bemalte Hände und sprach mit den Gästen über die Bilder und erzählte die ein oder andere Anekdote dazu.

Gegen 20:00 Uhr begannen wir mit der Versteigerung. Meinen lieben Kollegen Wolfgang H. konnte ich hierfür als Auktionator gewinnen. Hierfür hatte ich im Vorfeld einige Bilder ausgesucht. Wolfgang und ich gaben einige Infos und Geschichten zu den Bildern zum Besten und dann gingen die Arme in die Höhe.
»20.« »25.« »27.« »30.« »31.« »Höre ich mehr?« »80.« »150.« »Zum. Ersten. Zum Zweiten. Zum dritten. Verkauft an die Dame dort hinten.«
Insgesamt wurde hier für neun Bilder erfolgreich der Hammer geschwungen und viele tolle Menschen können sich nun über eine echte Kiraton an der Wand freuen.

Im Anschluss gab es Sekt und lecker Dal und ich malte noch der ein oder anderen Besucherin ein schönes Mendhi auf die Hand und erzählte nebenbei noch die ein oder andere Anekdote aus Indien. Es war ein gelungener Abend und alle gingen mit einem Lächeln auf den Lippen.

Kunstvolle Henna-Bemalung im Rahmen der Finissage »Incredible India.«
Kunstvolle Henna-Bemalung im Rahmen der Finissage »Incredible India.«
Insgesamt verkaufte ich im Verlauf der Ausstellungsdauer 22 Bilder und erzielte mit einem Gewinn von 553,50 Euro für einen wohltätigen Zweck. Das Volksbad Buckau packte noch die Spenden für das Dal-Angebot, welches es zur  Eröffnung gab, oben drauf: 102,50 Euro. Eine Bekannte spendete 50 Euro und ich packte auch noch mal 306 Euro oben drauf. 

Somit kann ich nun in den nächsten Tagen 1012 Euro an das Projekt  STOP – Kampf gegen Zwangsprostitution und Mädchenhandel in Indien spenden.

Was für ein Erfolg. Ich danke allen, die die Eröffnung, die Finissage und auch zwischendurch die Ausstellung besucht haben, Bilder kauften und mich auch so bei dieser Ausstellung unterstützten. DANKE!

Und das es ein gelungener Finissage-Abend war, beweisen auch die nachfolgenden Fotos:

Dir hat dieser Beitrag gefallen? 

Super.
Dann erzähle anderen davon und teile ihn mit der Welt.
Ich danke dir.

Du hast Fragen, Anregungen und eigene Gedanken zu diesem Beitrag?

Dann schreib mir davon in den Kommentaren.
Ich bin gespannt!

More from kiraton.

»Kollektives Individuum« (2006)

Das Individuum als Teil des Kollektivs. Das Individuum bildet das Kollektiv. Das...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu